Bibel-Interpretation über Twitter – Heiliges Getwitter

Montag, 18.05.2009

Kirche meets Internet: Die Bibel soll in Form von 3.000 Twitter-Nachrichten neu gedeutet werden.

Auf dem diesjährigen Evangelischen Kirchentag in Bremen will das Web-Portal evangelisch.de einen Weltrekord im Bibel-Interpretieren aufstellen - mithilfe des Online-Dienstes Twitter ("Gezwitscher").

Für die Aktion haben Theologen die Heilige Schrift in 3.000 Abschnitte geteilt. Diese sollen nun von den Besuchern des Kirchentags und anderen Interessierten in jeweils 140 Zeichen zusammengefasst und über twitter.com veröffentlicht werden.

Zwei Wochen lang wird biblisch getwittert

Die Bibelstellen werden auf dem Kirchentag verteilt - aber auch online kann man mitmachen: Wer sich unter www.evangelisch.de anmeldet, bekommt am 20. Mai eine Bibelpassage zugeschickt, die er bis zum 1. Juni twittern kann.

Während des Kirchentags in Bremen (20. bis 24. Mai 2009) werden die Twitter-Nachrichten aktuell auf Leinwänden eingeblendet. Anschließend sollen sie sortiert und auf evangelisch.de veröffentlicht werden.

Lust bekommen, auch mal zu "zwitschern"? Die fem.com-Redaktion twittert unter http://twitter.com/femcom - machen Sie mit!

Trendy Bibel? Wer Lust hat, eine Passage der Heiligen Schrift neu zu interpretieren, kann das jetzt in Form einer Twitter-Nachricht tun.

Trendy Bibel? Wer Lust hat, eine Passage der Heiligen Schrift neu zu interpretieren, kann das jetzt in Form einer Twitter-Nachricht tun.

Weitere Artikel

article
10975
Bibel-Interpretation über Twitter
Heiliges Getwitter
Kirche meets Internet: Die Bibel soll in Form von 3.000 Twitter-Nachrichten neu gedeutet werden.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/bibel-interpretation-ueber-twitter-heiliges-getwitter
18.05.2009 11:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/bibel-interpretation-ueber-twitter-heiliges-getwitter/149559-1-ger-DE/bibel-interpretation-ueber-twitter-heiliges-getwitter_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare