Teil 4: Berlins Nachtleben – Willkommen im Club!

Donnerstag, 24.09.2009

Das Berghain hat kürzlich eine Auszeichnung bekommen. Die Leser des britischen Fachmagazins "DJ" wählten es zum besten Club der Welt. In der Panoramabar im zweiten Obergeschoss mischen sich Kunst und Klang, Schwul und Schweiß, Lust und Licht. Kein Berichterstatter, der dem Raum nicht etwas Sakrales zuschriebe. Besonders dann, wenn für ein paar Sekunden die Sonne hereinbricht, weil der Lichtkünstler die Jalousien öffnet. Alle schreien, und wer keine Gänsehaut kriegt, ist tot.
Im besten Club der Welt
Vor einem steht ein Brocken von einem Mann mit nacktem Oberkörper im Gegenlicht. Dieser Muskelberg passt in keinen Flugzeugsitz mehr hinein. Und den Reporter befällt subtile Angst. Aber wie hatte der Technoautor Rapp doch so schön geschrieben: "Dass man seinem Begehren angstfrei ins Gesicht schauen sollte, ist wahrscheinlich die wichtigste Botschaft, die die schwule Community dem heterosexuellen Rest der Gesellschaft beibringen kann." Von rechts lenkt eine hübsche Frau das Begehren auf sich. Sie trägt ein Etuikleid mit einem großartigen Kragen, den man ihr tatsächlich bis über die Nase ziehen kann. Die Frau bittet einen, ihre Tasche zu halten, zieht ihren Schuh aus und klaubt mit spitzen Fingern eine Scherbe aus der Sohle. Von links spürt man unterdessen, wie ein gut gekleideter Herr einem seinen Arm auf die Schultern legt. Wie um etwas klarzustellen, legt die Frau ihre flache Hand auf die Brust des Berichterstatters und beginnt, mit spitzen Fingern zu kraulen. Dabei blickt sie dem anderen Herrn tief in die Augen. Die beiden scheinen sich zu kennen! Der Herr kneift einem unterdessen in die rechte Brustspitze. Würde man jetzt das Stichwort "Darkroom" fallen lassen, bestimmt würde die Dame mitgehen. Oder der Herr. Vielleicht auch alle beide. Aber natürlich findet diese Geschichte hier nicht ihr Ende.


Nicht den Anschluss verlieren
Die anderen wollen nämlich weiter. Noch mal zu Angela, in die Bar 25. Oder zum Freischwimmer. Oder ganz woanders hin. In jedem Falle weiter. Und der Reporter darf den Anschluss nicht verlieren. Bitte nicht schon wieder.
Text: Christian Gottwalt für das ADAC Reisemagazin

>> Teil 2: Lesen Sie hier weiter.

>> Teil 3: Lesen Sie hier weiter.

>> Teil 4: Lesen Sie hier weiter.

>> Zurück zu Teil 1

>> Extra-Service: Berlins beste Adressen zum essen, tanzen, sitzen.

RTEmagicC_ADAC-Reisemagazin-Verliebt-in-Berlin.jpg.jpg

Den Originaltext finden Sie in der aktuellen Ausgabe des ADAC-Reisemagazins "Verliebt in Berlin". Weitere Informationen: www.adac.de/reisemagazin

Weitere Artikel

article
11691
Teil 4: Berlins Nachtleben
Willkommen im Club!
Das Berghain hat kürzlich eine Auszeichnung bekommen. Die Leser des britischen Fachmagazins "DJ" wählten es zum besten Club der Welt.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/berlins-nachtleben-willkommen-im-club!-teil-4
24.09.2009 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/berlins-nachtleben-willkommen-im-club!-teil-4/167253-1-ger-DE/berlins-nachtleben-willkommen-im-club!-teil-4_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare