Berlin Fashion Week Sommer 2011 – 5 Days of Summer

Montag, 12.07.2010

Viel fließende Stoffe und ein überraschender Minimalismus: Die Fashion Week in Berlin ist vorbei - ein Abschlussbericht.

Der Münchner Designer Marcel Ostertag eröffnete zum ersten Mal die Fashion Week Berlin und wollte mit seiner neuen Kollektion eine "Welt der Widersprüchlichkeiten" erschaffen. So kombinierte er zarten Chiffon mit scharf konturierten schwarzen Linien, was einen interessanten Effekt ergab. Durch die Kombination von fließendem Stoff, der von Seide eingefasst wird, erreicht er etwa bei diesem Rock einen interessanten Effekt. Neben sanften Pastelltönen finden sich die für Ostertag typischen funkelnden Details wieder.

Michalsky-Minimalismus

Die Erwartungen für die zweite Michalsky StyleNite waren hoch - die Abläufe klappten gut und Michalsky zeigte eine überraschend minimalistische Kollektion. Der Designer ist bekannt für seine schrillen Muster und knalligen Farben - im nächsten Sommer dominieren Schwarz und Weiß. Bei den Materialien zeigte auch Michalsky viel Chiffon und Seide.

Kilian Kerner zeigte luftige, fließende Teile aus hochwertigen Materialien wie Seide und Seidenjersey, die die Körper sanft umspielen. Bei den Schnitten wurden Akzente durch Asymmetrien und ausladende Formen aus Volants gesetzt. Oversized Tops werden zu Minishorts getragen und raffiniert geschnittene Hosen zu schlichten und halb transparenten Shirts.

Gallery: Berlin Fashion Show – Promi-Alarm in Berlin

mongrels in common stellte ihre Spring/Summer Kollektion 2011 in Berlins neuem Hotspot, der Sommerlocation "Ressort Berlin", vor. "The Queen Hunting for Jeans" - so das Motto der neuen Kollektion - besticht durch Materialien wie reine Seide und Microfaser, gepaart mit sportlichen, eleganten Schnitten und einer gewissen Strenge, vor allem bei den neuinterpretierten Reiterhosen und ihren mittlerweile nicht mehr wegzudenkenden Bundfaltenhosen. 

Kaviar Gauche und Lala Berlin zurück am Bebelplatz

Zum Frühjahr/Sommer 2011 entwickelt Kaviar Gauche seine erfolgreiche Bridal-Kollektion ein weiteres Mal fort - und kehrte nach dem letztjährigen Ausflug zur Michalsky StyleNite wieder ins Zelt am Bebelplatz zurück. Kaviar Gauche bringt knapp 30 neue Modelle auf den Weg, die die Hochzeitsgesellschaft ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt, die Brautpaar-exklusiven Farben Schwarz und Weiß werden dabei ausgespart. Das Label präsentiert erstmals ein breit gefächertes Farbenspiel, das von Flaschengrün über Eisblau, Mandarin und Lemon bis zu Lavendel reicht. Auch die Stoffe und Schnittführungen lassen die Frau wie eine feenleichte Gestalt aus der Zwischenwelt erscheinen. 

RTEmagicC_berlin-fashion-week-artikel.jpg.jpg

Kontrast und Bewegung bilden den Kern der Lala Berlin-Kollektion und lassen die beiden Haupteinflüsse - futuristic Architecture vs. african Grunge - aufeinander prallen. Das Silhouettenkonzept könnte gegensätzlicher nicht sein: Form follows Movement vs. Movement follows Form - maximales Volumen und Länge treffen auf Bodycon und Mini. Drapagen, Wickelungen und Lagen werden mit scharfkantigen Schnitten kombiniert. Psychodelische Ethnomuster mit stroboskopischem Effekt, Streifenmuster und gewebte, glänzende Leomuster vs. futuristische minimalistische Materialien und Optiken. Neonorange trifft auf Nude oder Schwarz-Weiß. Konfektion, Strick und das Special Label "Atelier Lala Berlin" by Leyla Piedayesh setzt diese Kollektion zusammen.

Boss Black zeigte vor zahlreichen Hollywoodstars ein umfangreiches Gesamtpaket - von Freizeitfashion bis Abendkleidern bei den Frauen und bei den Männern gab’s Shorts und Nadelstreifenanzug. Auch Boss hat, wie zahlreiche andere Designer in Berlin auch, viel leichten Chiffon verarbeitet und die Kollektion ist, wie immer bei Boss, sehr tragbar.

Viel fließende Stoffe und ein überraschender Minimalismus: Die Fashion Week in Berlin ist vorbei - ein Abschlussbericht.

Von Marcel Ostertag bis zur Michalsky StyleNite: Die Trends für nächsten Sommer von der Fashion Week Berlin.

 

Weitere Artikel

Ausgewählte Kommentare

Loading image
Ups, das Forum scheint zu streiken. Versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!