Auswege aus verbalen Fettnäpfchen – Lästern in falscher Gesellschaft

Samstag, 13.12.2008

Jeder leistet sich mal einen verbalen Fehltritt. fem.com zeigt anhand von fünf Szenarien, wie Sie sich aus der unangenehmen Situation befreien können.

5. Lästern in falscher Gesellschaft

Das Szenario: Sie sind zum Essen bei Freunden eingeladen, neben Ihnen sitzt ein Mann, den Sie noch nicht kennen. Gefragt nach Ihrem Job, fangen Sie an, über Ihre Vorgesetzte abzulästern, die Sie täglich mit neuen stupiden Aufgaben bombadiert. Als Sie erwähnen, in welcher Firma Sie arbeiten, fragt Ihr Tischnachbar in etwas gereiztem Ton nach dem Namen Ihrer Vorgesetzten - um anschließend festzustellen, dass es sich um seine Tante handelt...

So retten Sie die Situation: Versuchen Sie gar nicht erst, sich zu erklären - dadurch würden Sie alles nur noch schlimmer machen. Mit einer sachlichen Entschuldigung wie: "Tut mir leid, ich wollte deine Tante nicht beleidigen. Ich weiß nicht, was heute mit mir los ist." fahren Sie besser. Nun können Sie nur noch hoffen, dass Ihr Tischnachbar nicht so bald wieder mit seiner Tante ins Gespräch kommt. Vielleicht rufen Sieam Tag nach dem Essen die Gastgeber an und bitten Sie, noch einmal mit ihm zu sprechen.

In Zukunft: Informieren Sie sich vorher bei Ihren Gastgebern, wer noch zum Essen eingeladen ist. Dass die Tante des Bekannten allerdings in der gleichen Firma wie Sie arbeitet, hätten Sie auf diesem Wege wahrscheinlich auch nicht erfahren. Deshalb gilt die Regel: nie vor Fremden über andere Menschen lästern.

>> zurück zum Anfang: Doch nicht schwanger

Mehr Private auf fem.com:
>> 10 No-Gos fürs erste Date
>> Witze, die das Leben schreibt: belauscht.de

Weitere Artikel

article
8689
Auswege aus verbalen Fettnäpfchen
Lästern in falscher Gesellschaft
Jeder leistet sich mal einen verbalen Fehltritt. fem.com zeigt anhand von fünf Szenarien, wie Sie sich aus der unangenehmen Situation befreien können.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/auswege-aus-verbalen-fettnaepfchen-laestern-in-falscher-gesellschaft
13.12.2008 17:29
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare