Ausstellung – Lebe lieber ungewöhnlich

Mittwoch, 09.07.2008

Annemarie Schwarzenbach war eine Ikone der 30er: die Schriftstellerin bereiste die Welt, trug Herrenanzüge, nahm Drogen und liebte Frauen. Das Literaturhaus Berlin gewährt Einblicke in ihr unkonventionelles Leben.
Eine Zeitgenossin beschrieb die 1908 geborene Annemarie als "das schönste Lebewesen, dem ich je begegnet bin." Männer und Frauen waren gleichermaßen fasziniert von ihrer androgynen Erscheinung und ihrem unangepassten Lebensstil.
Dieses Jahr wäre sie 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmet ihr das Literaturhaus Berlin die Ausstellung "Annemarie Schwarzenbach - Eine Frau zu sehen". Realisiert von ihrem Großneffen, dem Historiker Alexis Schwarzenbach, inszeniert die Schau Leben, Werk und Mythos der Schweizer Autorin und Reisejournalistin. Gezeigt werden neben Fotografien auch bislang unveröffentlichte Briefe, Filme, Fotos, Tagebücher und  Manuskripte. Die Ausstellung läuft bis 3. August; ab 24. September ist sie im Literaturhaus München zu sehen.

>> Mehr über das turbulente Leben der Annemarie Schwarzenbach erfahren Sie auf der fem.com-Partnerwebseite Miss Tilly

Weitere Artikel

article
3282
Ausstellung
Lebe lieber ungewöhnlich
Annemarie Schwarzenbach bereiste in den 30er Jahren die Welt, trug Anzüge und liebte Frauen. Das Literaturhaus Berlin gewährt Einblicke in ihr Leben.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/ausstellung-lebe-lieber-ungewoehnlich
09.07.2008 15:57
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare