Ausstellung: Fenomen IKEA – Mehr als eine Marke

Samstag, 07.11.2009

Die größte Möbelmarke der Welt ist ein Phänomen - das jetzt im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe vielschichtig und intelligent beleuchtet wird.
Praktische, preiswerte, und dabei auch noch optisch ansprechende Möbel für alle zu produzieren - das war Ziel von Ingvar Kamprad, als er Ikea im Jahre 1943 gründete. Heute, mehr als 60 Jahre später ist Ikea die größte Möbelmarke der Welt, in Millionen von Haushalten stehen Ivar, Billy & Co. Hat das schwedische Wohnimperium damit die Bauhaus-Idee des "Demokratischen Designs für alle" Wirklichkeit werden lassen?

Ausstellung: Fenomen Ikea – Sechzig Jahre Ikea

"Kollektives Ikea-Erlebnis"
Dieser Frage und vielen anderen rund um unser aller Möbelhaus widmet sich ab dem 6. November die Ausstellung "Fenomen Ikea" im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. So wird auch versucht, zu ergründen, ob die Marke tatsächlich gutes Design bietet, wie die gestalterischen Ideen entstehen, ob gutes Wohnen das Versprechen eines guten Lebens halten kann, und ob es gar so etwas gibt, wie "ein kollektives Ikea-Erlebnis".

Original und "Fälschung"
Die Exponate nehmen den Besucher auf eine nostalgische Reise in die Ikea-Vergangenheit: Rund 250 Exponate aus sechs Jahrzehnten stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. Noch interessanter wird der Blick auf die Möbelstücke dadurch, dass ihnen Klassiker namhafter Designer wie Verner Panton, Michael Thonet und Poul Henningsen gegenübergestellt werden, die nur auf den ersten Blick vergleichbar, und auf den zweiten ganz anders sind. Auf diese Weise werden Inspirationsquellen, Weiterentwicklung und Materialentscheidungen vieler Ikea-Produkte transparent.

Sonderschau "Non Ikea": Subversion und Dekonstruktion

Die integrierte Sonderschau "Non Ikea" zeigt 25 Kunst- und Designobjekte internationaler Künstler, die Konzepte, Materialien und Produkte der Kultmarke aufgreifen und auf teils subversive, teils provokative Weise neu interpretieren. So wird etwa der Ikea-Katalog seiner Texte und Produkte beraubt, so dass lediglich Farbarrangements zurückbleiben, die an Mondrian erinnern.

Weltpremiere: "Bällebad" für Erwachsene

Übrigens: Nehmen Sie ruhig nicht-kunstinteressierten Anhang mit zur Ausstellung. Kinder können sich im Designspielplatz "Hubertus Wald Kinderreich" vergnügen, während volljährige Kunstbanausen im legendären "Bällebad" aus dem Ikea-Smaland plantschen können. Extra für die Ausstellung wurde es nun endlich auch für Erwachsene nachgebaut ...

Die Ausstellung "Fenomen Ikea" findet vom 6. November 2009 bis zum 28. Februar 2010 im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe statt. Weitere Informationen unter: www.mkg-hamburg.de.

 

Die Ausstellung "Fenomen Ikea" beleuchtet eine Möbel-Legende intelligent und facettenreich.

Erschwingliches Design für alle ist seit den Anfängen das Unternehmensziel von Ikea. Den flotten Dreibeiner "Lövet" schraubten frühe Fans der Günstig-Möbel in den 50er-Jahren zusammen.

 

Weitere Artikel

article
11884
Ausstellung: Fenomen IKEA
Mehr als eine Marke
Die größte Möbelmarke der Welt ist ein Phänomen - das jetzt im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe vielschichtig und intelligent beleuchtet wird.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/ausstellung-fenomen-ikea-mehr-als-eine-marke
07.11.2009 13:40
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/ausstellung-fenomen-ikea-mehr-als-eine-marke/171981-1-ger-DE/ausstellung-fenomen-ikea-mehr-als-eine-marke_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare