Angelina Jolie: Hollywoods Powerfrau

Mittwoch, 28.01.2015 Milena Velic

Beinahe rastlos engagiert sich Schauspielerin und Regisseurin Angelina Jolie für eine bessere Welt. Neben ihrer Mitarbeit in zahlreichen Hollywood-Blockbustern ist die Powerfrau daher auch als Sonderbotschafterin für das Flüchtlingshilfswerk der UNO im Einsatz.

Angelina Jolie zieht nach wie vor großes mediales Interesse auf sich und ist aus keiner Promi-Zeitschrift mehr wegzudenken – wobei sie das Glück hat, eher die positiven Schlagzeilen für sich zu beanspruchen. Spätestens seit ihrem Durchbruch in dem Action-Abenteuer "Lara Croft: Tomb Raider" aus dem Jahr 2001 entwickelte sie sich zu einer charismatischen Persönlichkeit Hollywoods. Doch Angelina Jolie will noch mehr! Ihr Ziel: auch außerhalb der Glitzer-Welt Hollywoods etwas bewegen.

Angelina Jolie: In Vaters Fußstapfen

Geboren wurde die US-Schauspielerin am 4. Juni 1975 als Angelina Jolie Voight in Los Angeles. Ihr Vater Jon Voight war zu dieser Zeit bereits ein bekannter Schauspieler in Hollywood, dessen schauspielerische Leistung sogar mit einem Oscar belohnt wurde. Tochter Angelina Jolie trat bereits als kleines Mädchen in seine Fußstapfen und wurde ebenfalls Schauspielerin – und zwar eine sehr erfolgreiche. Schon ihre Performance als 24-Jährige in dem Drama "Durchgeknallt" (1999) wurde mit einem Oscar geehrt.

Und zehn Jahre später, 2009, flatterte eine weitere Nominierung für den heißbegehrten "goldenen Jungen" ins Haus – dieses Mal für das Historien-Drama "Der fremde Sohn". Doch eins nach dem Anderen…

Von der Kinder-Schauspielerin zur Regisseurin

Ihr Debüt feierte die damals 5-jährige Angelina Jolie mit ihren Eltern in dem Film "Zwei in der Tinte" (1980). Ihr Interesse an Schauspielerei stieg stetig und so besuchte sie als Kind das hoch angesehene Lee Strasberg Theatre Institute in Hollywood. Jedoch brach sie im Alter von vierzehn Jahren ihre Schauspielausbildung ab, als sich ihre Eltern scheiden ließen, und versuchte sich als Model. Einige Jahre später zog es sie allerdings zurück in die Welt der Schauspielerei. Angelina Jolie besuchte einige Filmkurse an der New Yorker Universität und ergatterte verschiedene Rollen im Theater.  Anfang der 90er-Jahre schaffte sie es, in Hollywoods Filmbranche Fuß zu fassen. Trotz ihrer Erfolge mit Filmen wie  "Lara Croft", "Mr. & Mrs. Smith" (2005) oder "Salt" (2010) gab Angelina Jolie Ende 2014 bekannt, dass sie sich von der Schauspielerei zurückziehen und künftig nur noch als Regisseurin in der Filmbranche tätig sein möchte. Hier lieferte sie 2014 mit dem Film "Unbroken" bereits ihre dritte Arbeit ab.

Angelina Jolie und die Familie

In Angelina Jolies Privatleben spielt die Familie eine große Rolle – obwohl oder vielleicht gerade weil ihre eigene Familiengeschichte konfliktbeladen ist: So verzichtete die Schauspielerin auf ihren Nachnamen Voight, nachdem sich ihre Eltern scheiden ließen. Bis heute verweigert sie zudem jeglichen Kontakt zu ihrem Vater, der sie zu dieser Zeit sehr enttäuscht habe, schreibt das Filmnachrichtenportal filmstarts.de. Nach zwei gescheiterten Ehen mit Johnny Lee Miller und Billy Bob Thornton, lernte Angelina Jolie schließlich US-Schauspieler Brad Pitt am Set von "Mr. & Mrs. Smith" kennen und lieben. Nach einer neunjährigen Beziehung gab sich "Brangelina" – der gemeinsame Spitzname der beiden – Ende August 2014 das Ja-Wort. Zu ihrer gemeinsamen Familie gehören drei leibliche und drei adoptierte Kinder

Sonderbotschafterin für Flüchtlinge

Eine weitere Leidenschaft Jolies liegt im sozialen Engagement: Sie setzt sich als Sonderbotschafterin des Flüchtlingshilfswerks UNCHR für Flüchtlinge aus aller Welt ein und wurde mit diversen Preisen für ihre Einsatzbereitschaft geehrt. "Ich treffe ständig Menschen, die unter Krieg und Konflikten leiden. Ich finde es sehr wichtig, darauf hinzuweisen, was mit diesen Menschen überall auf der Welt geschieht", zitiert das Nachrichtenportal n-tv.de die engagierte Schauspielerin.

Als Sonderbotschafterin lässt Angelina Jolie nicht nur Spenden in das Projekt fließen, sondern bereist auch die Welt – vorwiegend Krisengebiete – um vor Ort mit den Betroffen sprechen zu können. Des Weiteren schreibt sie Gastartikel für Zeitungen. Auch die Bild-Zeitung veröffentlichte im vergangenen Jahr einen Artikel des Hollywood-Stars und des nun ehemaligen britischen Außenministers William Hague, der sich mit der Thematik "sexuelle Gewalt in Konfliktregionen" befasste.

Hätten Sie's gewusst? Unbekannte Fakten über Angelina Jolie

Angelina Jolie - Artikelbild

Eigentlich wollte Angelina Jolie keine Schauspielerin werden. Ihr Berufswunsch als Teenager war eher ungewöhnlich: Bestattungsunternehmerin, am liebsten jedoch Vampir. Zu dieser Zeit war sie in Mr. Spock aus "Star Trek" verliebt und nannte ihre Mutter "Great Lady". Zudem verbirgt sich in der Schauspielerin eine fleißige Sammlerin: Bis heute sammelt sie Messer und Bücher in der Erstausgabe. Ihre Leidenschaft gilt aber auch dem Fliegen: Als stolze Besitzerin eines Pilotenscheins darf sie auch ein Flugzeug ihr Eigentum nennen. Jedoch ist die Schauspielerin keineswegs verschwenderisch. Ihr Motto lautet: Ein Drittel ausgeben, ein Drittel sparen und ein Drittel spenden.

Hier geht's zum Starnews-Profil bei Google+

Das fem-Starportrait von Angelina Jolie

Angelina Jolie zählt zu Hollywood engagiertesten Powerfrauen - doch was zeichnet die Schauspielerin - und nun auch Regisseurin - genau aus?

Weitere Artikel

article
40278
Angelina Jolie: Hollywoods Powerfrau
Angelina Jolie: Hollywoods Powerfrau
Beinahe rastlos engagiert sich Schauspielerin und Regisseurin Angelina Jolie für eine bessere Welt. Neben ihrer Mitarbeit in zahlreichen Hollywood-Bl...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/angelina-jolie-hollywoods-powerfrau
28.01.2015 18:28
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/artikel/angelina-jolie-hollywoods-powerfrau/642596-2-ger-DE/angelina-jolie-hollywoods-powerfrau_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare