Amy Winehouse: neues Album postum – Live fast, die young

Samstag, 23.07.2011

Amy Winehouses neues Album wird nach ihrem Tod veröffentlich. Das Werk, an dem die britische Soulsängerin die letzten zwei Jahre arbeitete, könnte alle Rekorde sprengen.

RTEmagicC_Amy-Winehouse-ist-tot-AB.jpg.jpg

Nur Stunden nachdem Amy Winehouse gestorben war, schoss ihr Album "Back To Black" auf Platz eins der iTunes Charts. Besonders beliebt: ihre Hit-Single "Rehab".
Auch das dritte, unfertige Album, an dem die Sängerin seit zwei Jahren arbeitete, soll nach Angaben von "The Telegraph" veröffentlicht werden. Musikexperten sind sich sicher, dass sich das letzte musikalische Vermächtnis von Amy Winehouse noch gefragter sei, als ihr Erfolgsalbum "Back To Black", das sich fünf Millionen Mal verkaufte.
Phil Alexander, Chefredakteur des "Mojo"-Magazins dazu: "Es ist unabdingbar, dass sie durch ihren Tod noch berühmter wird und dass ihr drittes Album veröffentlicht wird."

Tragisches Ende

Es war ein Schock für alle Fans und doch kam der Tod der 27-jährigen britischen Soulsängerin nicht ganz überraschend. Nach Informationen von Sky News ist die "Back to Black"-Sängerin Amy Winehouse am Samstag leblos in ihrer Nord-Londoner Wohnung aufgefunden worden.
Wie der Fernsehsender berichtete, soll ein Rettungsdienst kurz nach 16 Uhr die Polizei zur Londoner Wohnung im Stadtteil Camden gerufen haben. Die Beamten konnten nur noch den Tod der 27-Jährigen bestätigen. Es wird angenommen, dass Amy Winehouse an einer Überdosis Drogen gestorben sein soll - die genau Todesursache wird jedoch durch eine Obuktion geklärt werden müssen.

Am Boden zerstört

"Bei ihrer Ankunft fanden die Beamten den leblosen Körper der 27-Jährigen, die noch vor Ort für tot erklärt wurde", hieß es in einem Polizeibericht. Vater Mitch, der augenblicklich aus den USA zurück nach Großbritannien reiste, sei "am Boden zerstört".

Ein Pressesprecher ihres Musiklabels Universal Music ließ verlautbaren: "Wir sind zutiefst bestürzt über den plötzlichen Verlust einer so talentierten Musikerin, Künstlerin und Performerin."

Eskapaden und Abstürze
Schon als Jugendliche tourte Amy Winehouse durch die Londoner Clubs. Ihr erstes Album "Frank" brachte ihr bereits zwei Nominierungen für den Brit Award ein. Das zweiten Album "Back To Black" war international ein großer Erfolg - in Deutschland erhielt es fünffachen Platinstatus, allein in Großbritannien wurde es acht Mal mit Platin ausgezeichnet.
Musikalisch war sie ein Ausnahmetalent - doch leider sorgte sie auch mit ihrem ausufernden Lebensstil für Schlagzeilen. Alkohol und Drogen bestimmten ihren Alltag. Durch die Heirat mit Blake Fielder-Civil geriet sie immer tiefer in den Drogensumpf, Bilder ihrer Abstürze gingen um die Welt.

Misslungenes Comeback
Erst im Juni sollte die fünffache Grammy-Gewinnerin - nach einer angeblich erfolgreichen Entziehungskur - ihre Europatournee starten. In Belgrad erschien sie jedoch betrunken auf der Bühne, der Auftritt endet in einem Pfeifkonzert.  Die Tour wurde danach abgebrochen.

Club 27

Amy Winehouse ist beim Internet-Lexikon Wikipedia bereits in den "Club 27" aufgenommen worden. Dem Club gehören Sänger an, die im Alter von 27 Jahren gestorben sind. Weitere prominente Vertreter sind Nirvana-Sänger Kurt Cobain, Janis Joplin, Brian Jones, Jim Morrison und Jimi Hendrix.

Fans pilgerten zur Wohnung von Amy Winehouse, um Blumen und Gedenkschreiben niederzulegen.

Update: 25. Juli 2011 - 14:00

Amy Winehouse ist tot

Die britische Soulsängerin Amy Winehouse ist tot.

 

Weitere Artikel

article
17492
Amy Winehouse: neues Album postum
Live fast, die young
Amy Winehouses neues Album wird nach ihrem Tod veröffentlich. Das Werk, an dem die britische Soulsängerin die letzten zwei Jahre arbeitete, könnte al...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/amy-winehouse-ist-tot-live-fast-die-young
23.07.2011 18:36
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/amy-winehouse-ist-tot-live-fast-die-young/320961-1-ger-DE/amy-winehouse-ist-tot-live-fast-die-young_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare