Adele, Whitney Houston: Grammy Awards 2012 – Große Emotionen

Montag, 13.02.2012

Die Grammys 2012 waren ein Fest der Emotionen: Adele bekam die meisten Preise und Whitney Houston wurde nach ihrem überraschenden Tod gedacht.

RTEmagicC_Adele-Whitney-Houston-Katy-Perry-Rihanna-Grammys-2012-AB.jpg.jpg

Am 12. Februar fanden in Los Angeles die Grammys 2012 statt. Es war eine außergewöhnliche Verleihung, die von einem traurigen Event überschattet wurde: Whitney Houston starb einige Stunden zuvor an einer noch nicht geklärten Ursache in einem Hotelzimmer bei Los Angeles. Viele Gäste der Grammy-Verleihung erschienen in Schwarz gekleidet auf dem Roten Teppich. Gastgeber und Rapper LL Cool J ehrte die Sängerin mit einem Gebet und Jennifer Hudson sang Whitney Houstons unvergesslichen Song "I Will Always Love You", der auf dem "Bodyguard"-Soundtrack zu finden ist und einer ihrer größten Hits ist.

Sechs Preise für Adele

Bei den Gewinnern gab es keine Überraschungen: Ausnahmesängerin Adele sorgte fast schon für Routine, denn sie war sechs Mal für einen Preis nominiert und konnte das goldene Grammofon unglaubliche sechs Mal entgegen nehmen. Ihre Platte "21" ist seit 18 Wochen auf Platz Eins in den USA und war auch in Deutschland das erfolgreichste Album des vergangenen Jahres. Auch die Foo Fighters (fünf Preise!) und Taylor Swift (zwei Awards) wurden gleich mehrmals ausgezeichnet.

Best Friends: Katy und Rihanna

Katy Perry kam zusammen mit Freundin Rihanna zur Verleihung, die sich für eine sehr tiefgeschnittene schwarze Kreation von Giorgio Armani entschieden hatte. Perry hatte auf dem Roten Teppich zunächst ein türkis-blaues Elie Saab Dress an, dass sie dann glücklicherweise gegen ein vorteilhafteres, goldenes Kleid tauschte.

Wer die Grammys 2012 verpasst hat, kann die schönsten Momente heute ab 23.15 Uhr noch einmal auf sixx erleben!

Was für ein Abend! Die Grammy-Verleihung 2012 wurde zu einem Fest für Adele. Der Abend war Whitney Houston gewidmet, die einen Tag vor den Grammys verstarb. Rihanna kam mit Freundin Katy Perry.

Was für ein Abend! Die Grammy-Verleihung 2012 wurde zu einem Fest für Adele. Der Abend war Whitney Houston gewidmet, die einen Tag vor den Grammys verstarb. Rihanna kam mit Freundin Katy Perry.

 

Weitere Artikel

article
18037
Adele, Whitney Houston: Grammy Awards 2012
Große Emotionen
Die Grammys 2012 waren ein Fest der Emotionen: Adele bekam die meisten Preise und Whitney Houston wurde nach ihrem überraschenden Tod gedacht.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/adele-whitney-houston-grammy-awards-2012-grosse-emotionen
13.02.2012 15:13
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/adele-whitney-houston-grammy-awards-2012-grosse-emotionen/335634-1-ger-DE/adele-whitney-houston-grammy-awards-2012-grosse-emotionen_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare