Zyklus adé bei Emma Thompson – Freude an Menopause

Donnerstag, 09.01.2014

Mit dem Ende des Zyklus kommt die Menopause: eigentlich kein Grund zum Jubeln. Doch Emma Thompson verriet auf einer Gala, dass die Menopause durchaus auch ihre guten Seiten hat.

Bei der Schauspielerin waren nämlich für die Menopause typische Hitzewallungen aufgetreten. Es war das erste Mal, dass sie regelrecht dankbar für das Ende des Zyklus sei, sagte die Schauspielerin laut "contactmusic.com" auf einer Gala in New York. Bei den eisigen Temperaturen, die den Big Apple momentan einfrieren lassen, seien die Hitzewallungen das Einzige gewesen, das sie warm gehalten habe. Die Schauspielerin befindet sich mit ihren 54 Jahren an dem Punkt im Leben einer Frau, wo sich der Zyklus schon vollständig oder zumindest teilweise verabschiedet hat. Laut "Menopause-Gesellschaft" endet die Menstruation bei Frauen durchschnittlich im Alter von 51,4 Jahren.

Dankbar für Hitzewallungen statt Zyklus

RTEmagicC_Dave-Kotinsky_TB.jpg.jpg

Emma Thompson ging im schwarzen Mantel mit Lederhandschuhen über den roten Teppich. Sie erhielt auf der "National Board of Review Awards Gala" eine Auszeichnung als beste Schauspielerin für ihre Rolle in "Saving Mr. Banks". Sie fühle sich rundum wohl dank der Menopause in dieser kalten Nacht, sagte sie. Hitzewallungen sind eine der häufigsten Begleiterscheinungen der frühen Menopause, wenn der Zyklus langsam nachlässt. Eine Hormontherapie mildert die Symptome ab. Allerdings kann diese Behandlung Nebenwirkungen haben, wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder Stimmungsschwankungen. 

Gut gelaunt mit Menopause

Emma Thompson ließ sich jedenfalls die Stimmung nicht verderben. Sie erzählte auf der Gala, dass sie sehr erfreut sei, den renommierten Award zu gewinnen. Und fügte scherzend hinzu, dass sie aufgrund der körperlichen Veränderung, die die Dreharbeiten zu "Saving Mr. Banks" mit sich gebracht hatte, monatelang keinen Sex mit Ehemann Grey Wise gehabt habe – denn für ihre Rolle als "Mary Poppins"-Autorin P.L. Travers hatte die Schauspielerin eine Dauerwelle tragen müssen.

Die Gala fand im eisig kalten New York statt, das mittlerweile von der Kältewelle ebenso betroffen ist, wie vorher schon weite Teile des Landes. Innerhalb von 24 Stunden sank die Temperatur von frühlingshaften 12 Grad auf minus 15 Grad Celsius ab. Eines ist sicher: Bei diesen Temperaturen hält auch die heftigste Menopause nicht lange warm.

Jede Frau gelangt früher oder später einmal in die Menopause. Die Wechseljahre können aber auch positive Seiten aufweisen.

Schauspielerin Dave Kotinsky verriet auf einer Gala, welche Positiven Seiten eine Menopause haben kann.

 

Weitere Artikel

article
19538
Zyklus adé bei Emma Thompson
Freude an Menopause
Mit dem Ende des Zyklus kommt die Menopause: eigentlich kein Grund zum Jubeln. Doch Emma Thompson verriet auf einer Gala, dass die Menopause durchaus...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/zyklus-ade-bei-emma-thompson-freude-an-menopause
09.01.2014 15:51
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/zyklus-ade-bei-emma-thompson-freude-an-menopause/375783-1-ger-DE/zyklus-ade-bei-emma-thompson-freude-an-menopause_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare