Wie Sie Ihrem Partner Ihren Vibrator vorstellen

Montag, 31.08.2015

Die größte Rivalität seit David gegen Goliath: Männer und Vibratoren! Beenden Sie diese Erbfeindschaft und stellen Sie die zwei einander vor! So klappt das ohne Tränen und kaputte Batterien:

Wir Frauen lieben sie beide, die beiden können aber einander nicht ausstehen: Männer und Vibratoren leben seit Erfindung des vibrierenden Glücksstabs in einer ständigen Eifersucht aufeinander. Das muss aber nicht sein! So nehmen Sie Ihrem Partner die Angst vor Ihrem Vibrator: 

Warum haben Männer Angst vor Vibratoren?

Angst. Pure Angst. Diese eine große Frage schwirrt durch ihre Köpfe: Können diese brummenden Zauberstäbe ihre nicht brummenden Fleischstäbe ersetzen? Ähnlich wie die Frage "Kommt es wirklich auf die Größe an?" ist das eine der Fragen, die auch durch wiederholtes liebevolles Erklären und Versichern nicht gänzlich aus ihren Köpfen gelöscht werden kann. Es gilt also zu handeln! Machen Sie Ihren Vibrator und Ihren Partner miteinander bekannt – und genießen Sie dann multiple flotte "Dreier"!

Das Aufeinandertreffen der Luststäbe

Loben Sie seine Qualitäten im Bett. Am besten schon einige Wochen vor dem ersten Zusammentreffen mit Ihrem Vibrator, damit er nicht Lunte riecht. Holen Sie dann den kleinsten, niedlichsten, uneinschüchternsten Vibrator dazu, den Ihre Nachttischschublade hergibt. Je pinker und weiblicher desto besser – denn dieses mädchenhafte Mini-Teil kann doch mit Sicherheit nicht mit ihren männlichen, riesigen Penissen mithalten, oder?! Benutzen Sie jetzt den kleinen Vibrator um ihn anzuturnen. Fahren Sie an seinen Hoden und seinem Damm entlang und zeigen Sie ihm, dass ein solches Spielzeug eben nicht dazu da ist, die Männer zu ersetzten, sondern im Gegenteil, um Männer und Frauen mehr Lust im Bett zu bescheren.

Wer ist hier der Herr im Bett?

Wenn Mann und Mini-Vibrator sich genügend beschnuppert haben, können Sie größere Geschütze auffahren. Achten Sie darauf, dass Ihr Partner stets das Gefühl hat, dass er die Kontrolle in diesem Spiel innehat. Für die Anfangszeit sollten Sie also auf Selbstbefriedigungsfantasien vor seinen Augen verzichten und lieber ihm die Führung des Vibrators überlassen. Dadurch hat Ihr Partner das Gefühl, Herr über das neue Sex-Toy zu sein. Und wenn das Herrchen sich an das neue Stöckchen gewöhnt hat, wird es ihm auch nichts mehr ausmachen, wenn Sie den Vibrator öfters mit ins Bett nehmen, denn er weiß jetzt: Seine Männlichkeit ist davon nicht bedroht!

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Vibrator vs. Mann: Der Orgsamus-Test

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
42027
Wie Sie Ihrem Partner Ihren Vibrator vorstellen
Wie Sie Ihrem Partner Ihren Vibrator vorstellen
Die größte Rivalität seit David gegen Goliath: Männer und Vibratoren! Beenden Sie diese Erbfeindschaft und stellen Sie die zwei einander vor! So klap...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/wie-sie-ihrem-partner-ihren-vibrator-vorstellen
31.08.2015 20:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/wie-sie-ihrem-partner-ihren-vibrator-vorstellen/683898-1-ger-DE/wie-sie-ihrem-partner-ihren-vibrator-vorstellen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare