Wenn der Vaginalring herausrutscht – Verhütungs-Panne?

Dienstag, 23.07.2013

Der Vaginalring sitzt fest und sicher in der Vagina. Trotzdem kann es in seltenen Fällen passieren, dass er beim Geschlechtsverkehr herausrutscht. Was ist dann zu tun?

RTEmagicC_Vaginalring_photcase_TB_03.jpg.jpg

Der Vaginalring wird genauso wie ein Tampon von der Frau selbst so weit in die Vagina eingeführt, dass er sicher sitzt und nicht als störend empfunden wird. Selbst beim Geschlechtsverkehr sollte er kaum spürbar sein. Durch falsches Einführen oder anatomische Gegebenheiten kann jedoch es in vereinzelten Fällen passieren, dass der Ring herausrutscht. Das passiert beispielsweise nach dem Sex oder beim Herausholen eines Tampons. Jetzt ist es gut, wenn man sofort weiß, was bei einem solchen Missgeschick zu tun ist.

Ein Vaginalring enthält zwei Depots, die kontinuierlich Gestagene und Östrogene freisetzen, und zwar in geringeren Mengen als die Pille. Diese Funktion bleibt bis zu drei Stunden nach Verlassen des Körpers bestehen. Die Frau kann den Vaginalring also nach dem Malheur mit lauwarmem Wasser abwaschen und einfach wieder einsetzen. Da bei einem Geschlechtsverkehr ohnehin Keime in die Scheide gelangen, ist die zusätzliche Belastung durch den herausgerutschten Vaginalring zu vernachlässigen.

Wann den Vaginalring nicht wieder einsetzen?

Ein Vaginalring darf natürlich nicht wieder eingesetzt werden, wenn er in einer sehr schmutzigen oder unbekannten Umgebung landet, wie etwa in einer fremden Toilette oder beim Sex im Freien. Wenn das der Fall ist, sollte der Ring unbedingt entsorgt werden, da die Gefahr von Infektionen mit Bakterien, Pilzen oder Viren gegeben ist.

Wenn der Vaginalring während des Schlafs unbemerkt herausrutscht, wissen Sie vermutlich nicht genau, ob er länger als drei Stunden außerhalb Ihres Körpers war. Dann können Sie ihn zwar abwaschen und wieder einführen, aber Sie sollten in diesem Zyklus zusätzlich Kondome benutzen. Die empfängnisverhütende Wirkung ist dann nämlich beeinträchtigt. Im Normalfall sitzen Vaginalringe aber fest und sicher in der weiblichen Vagina, sodass man sich keine Sorgen um ein Herausrutschen machen muss - besonders nicht beim normalen Toilettengang. Wenn der Ring jedoch öfter herausrutscht, kann ein Besuch beim Frauenarzt klären, woran das liegt.

Es gibt kurzfristige als auch langfristige Verhütungsmittel – der Vaginalring gehört zu den langfristigen und hormonellen Verhütungsmitteln.

Eine Schwangerschaft kann durch eine Vielzahl von Verhütungsmitteln verhindert werden: von der Pille über den Vaginalring bis hin zum Kondom.

 

Weitere Artikel

article
18857
Wenn der Vaginalring herausrutscht
Verhütungs-Panne?
Der Vaginalring sitzt fest und sicher in der Vagina. Trotzdem kann es in seltenen Fällen passieren, dass er beim Geschlechtsverkehr herausrutscht. Wa...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/wenn-der-vaginalring-herausrutscht-verhuetungs-panne
23.07.2013 10:08
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/wenn-der-vaginalring-herausrutscht-verhuetungs-panne/357564-1-ger-DE/wenn-der-vaginalring-herausrutscht-verhuetungs-panne_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare