Welche Einstellung haben Sie zur Babyfrage?

Sonntag, 08.11.2015

Nichts erscheint so schwierig, wie die Entscheidung für ein Baby. Die Frage nach dem Kinderkriegen wird verschieden beantwortet. Wir haben Ihnen hier die drei häufigsten Meinungen und was Sie unbedingt bedenken sollten, zusammengefasst.

Die Babyfrage, ist keine einfach zu beantwortende Frage. Denn diese Entscheidung wird Ihr Leben nachhaltig verändern. Generell gibt es viele Wege die Frage nach dem besten Zeitpunkt zum Kinderkriegen zu beantworten. Wir haben Ihnen die drei häufigsten Meinungen zusammengefasst und stellen Ihnen die Pros und Kontras der verschiedenen Szenarien vor.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Je früher, desto besser! Ihr Kind soll nicht nur das Ende Ihres Lebens mitverfolgen, sondern schon früh Zeuge Ihrer Existenz sein. Dann gehören Sie zu den Frauen, die am liebsten schon direkt nach dem Schulabschluss schwanger werden wollen. Denn für Sie war schon immer klar, dass Sie ein Kind haben wollen. Also weshalb warten? Der einzige Faktor, der Ihnen dabei etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist die Suche nach einem Vater. Aber Sie sind der vollsten Überzeugung, dass Ihr Charme auch dieses Hindernis mit Bravour meistern wird.

Jedoch sollten Sie auch bedenken, dass man natürlich auch viel für das Kind opfern wird. Viele Chancen werden Sie aufgrund der alleinigen Existenz Ihres Babys nicht wahrnehmen können. Deshalb überdenken Sie Ihre Entscheidung genau!

Erst Karriere dann ein Baby

Eile mit Weile! Ihre Selbstfindung und Karriere steht für Sie an erster Stelle? Dann gehören Sie zu der Gruppe, die sich erstmal selbst verwirklichen muss. Denn Sie wollen Ihr Leben nicht zu früh Ihrem Sprössling widmen. Sie sind der Meinung, dass ihr Baby von Ihrer durch die Selbstverwirklichung erlangten Reife profitieren wird. Schließlich werden sie somit als Elternteil viel erfüllter Ihre Aufgabe erledigen können!

Dennoch birgt eine Schwangerschaft im höheren Alter auch immer Risiken für das Kind. Vielleicht werden Sie auch gar nicht mehr schwanger und bereuen schließlich nicht früher ein Kind bekommen zu haben.

Die Entscheidung gegen ein Kind

Kinder sind für Sie ein Übel, dem Sie im Alltag lieber aus dem Weg gehen? Dann gehören Sie zu der Fraktion Ein-Kind-Nein-Danke. Sie haben nicht direkt etwas gegen Babys, jedoch müssen Berührungspunkte nicht unbedingt bestehen. Es gibt ja genug andere willige Mütter, warum dann Sie?

Machen sie sich aber Gedanken darüber, schieben sie das Thema nicht immer gleich von sich, denn sie könnten es eines Tages bereuen. Seien Sie sich auf jeden Fall absolut!

Erkennen Sie sich in einem der drei Typen wieder? Mit aller Wahrscheinlichkeit! Welche Entscheidung Sie bezüglich der Babyfrage treffen, bleibt im Endeffekt aber nur Ihnen selbst überlassen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Welche Einstellung haben Sie zu Babys?

Erfahren Sie hier, welcher Babyfrage-Typ Sie sind.

Weitere Artikel

article
42576
Welche Einstellung haben Sie zur Babyfrage?
Welche Einstellung haben Sie zur Babyfrage?
Nichts erscheint so schwierig, wie die Entscheidung für ein Baby. Die Frage nach dem Kinderkriegen wird verschieden beantwortet. Wir haben Ihnen hier...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/welche-einstellung-haben-sie-zur-babyfrage
08.11.2015 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/welche-einstellung-haben-sie-zur-babyfrage/694965-1-ger-DE/welche-einstellung-haben-sie-zur-babyfrage_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare