Warum niemand mehr Initiative bei der Partnersuche ergreift

Samstag, 14.11.2015

Manchmal will man einfach nur „Wach, doch endlich auf“ schreien. Wieso tun sich manche Männer so schwer einer Frau verständlich zu machen, dass sie etwas von ihr wollen. Sind die Frauen die neuen Männer und die Männer die neuen Frauen? Eine Frage nach dem starken Geschlecht.

Wer ist denn eigentlich das starke Geschlecht? Mann oder Frau? Vor 50 Jahren hätte man diese Frage noch leicht beantworten können. Aber das scheint jetzt nicht mehr der Fall zu sein. Denn das männliche Wesen weist immer häufiger Wesenszüge der weiblichen Spezies auf. Ein Mann, der Initiative bei der Partnersuche ergreift, wird somit zur Seltenheit. Und man kann immer mehr Frauen dabei beobachten, wie sie aus purer Verzweiflung, selbst das Ruder in die Hand nehmen.

Der weibliche Hilferuf bei der Partnersuche

Der vor Testosteron strotzende Mann: Das wäre der Traum vieler Frauen. Nun ist er offensichtlich zu einer Rarität geworden. Zum Ausgleich dieser daraus entstehenden Ungleichheit, muss die Frau in gewisser Weise männlicher werden. Denn in absehbarer Zukunft werden Sie Ihren Lebenspartner vermutlich vor einer Spinne retten müssen. Dennoch sind wir Frauen nicht die einzigen, die einen Hilferuf ausschicken…

Der männliche Hilferuf

Ein Regisseur personifiziert quasi den männlichen Hilferuf, Quentin Tarantino. Denn seine Filme sind voll von starken, nur so vor Testosteron strotzenden Männern. Und das mit folgendem Ziel: Der Mann soll wieder männlicher erscheinen. Der Mann hat nämlich schon seit langen die Befürchtung, dass Frau ihn bald nicht mehr vonnöten hat. Zumindest im nicht körperlichen Sinne.

Eine neue Geschlechterdefinition

Wenn der Mann nicht mehr der klassischen Männlichkeit entspricht, ist es an der Zeit die allgemeine Geschlechterdefinition neu zu überdenken. Wir befinden uns in einer schwierigen Situation. Denn wer findet sich noch zurecht? Wie suche ich einen Partner? Darf man als Frau den ersten Schritt tun oder verschreckt man dadurch das Objekt der Begierde? Die Ratgeber sind voller Widersprüchlichkeiten, wenn es zu diesem Thema kommt. Und wahrscheinlich weiß der Mann selbst nicht mal, was er eigentlich will. Die Regeln wurden geändert und bislang sind die neuen noch nicht erfasst worden. Somit ist es Frau im Endeffekt selbst überlassen, wie sie vorgehen will.

Der heiße Tipp wäre in diesem Fall einfach alle Regeln zu vergessen! Wenn niemand mehr Initiative bei der Partnersuche ergreifen würde, würde die Menschen entweder aussterben oder man müsste wieder die Zwangsehe einführen. Und um dies zu verhindern, meine Damen, müssen wir uns von allen Vorurteilen lossagen und einfach mutig sein. Weil im Endeffekt ist der Kerl ja selbst schuld, wenn er nicht checkt, wie toll Sie sind.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Warum ist die Partnersuche so schwer? Erfahren Sie es hier.

Erfahren Sie hier, warum niemand die Initiative bei der Partnersuche ergreift.

Weitere Artikel

article
42594
Warum niemand mehr Initiative bei der Partnersuche ergreift
Warum niemand mehr Initiative bei der Partnersuche ergreift
Manchmal will man einfach nur „Wach, doch endlich auf“ schreien. Wieso tun sich manche Männer so schwer einer Frau verständlich zu machen, dass sie e...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/warum-niemand-mehr-initiative-bei-der-partnersuche-ergreift
14.11.2015 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/warum-niemand-mehr-initiative-bei-der-partnersuche-ergreift/695419-1-ger-DE/warum-niemand-mehr-initiative-bei-der-partnersuche-ergreift_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare