Vorsicht Ladies: Das sind die häufigsten Sexunfälle

Donnerstag, 24.09.2015

Sex ist gar nicht so ungefährlich wie gedacht. Meistens sind die Männer die leidtragenden bei den Sexunfällen .Wir stellen Ihnen die häufigsten Unfälle vor.

Die Gefahren beim Sex lauern überall: Egal ob beim Liebesspiel zu zweit oder bei der Solo-Nummer. Ein Sexunfall ist nicht nur peinlich, sondern kann auch ganz schön schmerzhaft werden. Laut fitforfun.de werden große Kliniken sogar ein bis zwei Mal in der Woche mit solchen Fällen konfrontiert. Wir haben für Sie die häufigsten Sexunfälle zusammengefasst.

1. Penisbruch

Der Penisbruch ist kein Mythos, sondern kann wirklich passieren. Vor allem, wenn Ihr Partner besonders stürmisch in Sie eindringt. Dabei kann er an Ihren Beckenbodenknochen stoßen und so sein seinen Penis brechen. Das passiert vor allem unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Laut Ohrenzeugen mache es nur „Knack“ und schon sei es passiert. Dabei kann der Penis auf seinen zwei- bis dreifachen Umfang anschwellen. Auch wenn Ihnen Die Situation sehr peinlich ist, sollten Sie nicht lange warten und sofort ins Krankenhaus fahren.

2. Penisband gerissen

Das Penisband befestigt die Vorhaut hinter der Eichel. Bei manchen Männern kann es zu kurz sein. Das kann beim Sex zum Einreißen des Bändchens führen und ist keine Seltenheit. Es tut zwar nicht sehr weh, kann aber sehr stark bluten. Deswegen ist es auch hier ratsam einen Arzt aufzusuchen. In manchen Fällen muss das Penisband sogar genäht werden. Aber keine Sorge der Eingriff dauert nur wenige Minuten und wird unter lokaler Betäubung durchgeführt.

3. Penismanipulation

Manche Männer verspüren aus mysteriösen Gründen den Drang etwas in Ihren Penis einzuführen. Sie versuchen dabei zum Beispiel Kugelschreibermienen in Ihre Harnröhre einzuführen. Im Verlauf dieser sexuellen Handlung kann es passieren, dass der Gegenstand in der Harnröhre des Mannes stecken bleibt. In dieser Situation sollte man nicht selber herumdoktern, sondern unverzüglich einen Arzt aufsuchen, da sonst bleibende Schäden die Folge sein könnten.

4. Wunde Vagina

Auch Frauen bleiben von Sexunfällen nicht verschont. Oft kommt es vor, dass durch ungestümen Sex Frauen eine wunde Vagina bekommen. Vor allem wenn der Geschlechtsverkehr zu lange dauert kann es vorkommen, dass man sich die Scheide wund reibt. Grund hierfür ist, dass nach einer gewissen Zeit die Vagina nicht mehr so feucht ist und so die Haut irritiert wird. Doch Salben können Sie von einer wunden Vagina befreien. Leider müssen Sie dann in den nächsten paar Tagen auf Sex verzichten und vielleicht beim nächsten Mal an Gleitgel denken.

Hier geht’s zum Google+ Profil von Liebe & Lust Google+

Sexunfälle kommen immer wieder vor, deswegen ist beim Sex Vorsicht geboten.

Beim Sex ist Vorsicht geboten, denn Sexunfälle sind gar nicht so selten.

Weitere Artikel

article
42220
Vorsicht Ladies: Das sind die häufigsten Sexunfälle
Vorsicht Ladies: Das sind die häufigsten Sexunfälle
Sex ist gar nicht so ungefährlich wie gedacht. Meistens sind die Männer die leidtragenden bei den Sexunfällen .Wir stellen Ihnen die häufigsten Unfäl...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/vorsicht-ladies-das-sind-die-haeufigsten-sexunfaelle
24.09.2015 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/vorsicht-ladies-das-sind-die-haeufigsten-sexunfaelle/688077-1-ger-DE/vorsicht-ladies-das-sind-die-haeufigsten-sexunfaelle_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare