Vorgetäuschter Orgasmus – Hirnscan entlarvt Lügner

Dienstag, 05.11.2013

Und Sie dachten er kriegt es nie raus! Doch, ein vorgetäuschter Orgasmus kann enttarnt werden. Das Gehirn der Frau verrät, wann sie wirklich zum Höhepunkt kommt und wann nicht.

Niederländischen Forschern der Universität Groningen ist es gelungen, dem vorgetäuschten Orgasmus auf die Schliche zu kommen. Dafür haben sie das Gehirn der Frau ganz genau unter die Lupe genommen: Die Aktivität einzelner Regionen kann Aufschluss darüber geben, ob sie wirklich einen Orgasmus hat oder nicht.

Im Labor zum Höhepunkt?

Die Methode klingt einleuchtend, war aber dadurch nicht minder schwer umzusetzen. Insgesamt 13 heterosexuelle Paare wurden gebeten im Labor Sex zu haben. Dabei lag derjenige, der stimuliert wurde, mit dem Kopf in einem PET-Scanner, der dessen Gehirnaktivität analysierte. Während des Experiments kam es anfangs zu Schwierigkeiten, da nicht alle Paare bei gleißend hellem Laborlicht in die richtige Stimmung kamen. Als die Atmosphäre entsprechend angepasst wurde, stand der Orgasmusforschung nichts mehr im Wege.

Das weibliche Gehirn beim Orgasmus

Die Zeit, die die Frauen benötigten, um zum Höhepunkt zu gelangen, variierte zwischen 5 und 20 Minuten. Deutlich wurde dabei vor allem eines: Bei einem echten Höhepunkt schaltet das Gehirn der Frau ab. Vor allem die Hirnareale, die mit Emotionen verbunden sind, werden teilweise komplett inaktiv, erklärt Professor Gurs Holstege laut dem "New Zealand Herald". Demnach spielt sich ein echter Orgasmus im Unterbewusstsein ab – das Gehirn denkt nicht darüber nach.

Vorgetäuschter Orgasmus: Eine Kopfsache

Die teilnehmenden Frauen wurden auch gebeten, einen Orgasmus vorzutäuschen. So konnten die Bilder des Gehirns bei einem echten Höhepunkt mit denen des Fake-Orgasmus verglichen werden. Das Resultat war eindeutig: Ein vorgetäuschter Orgasmus ist leicht zu entlarven. "Die Frauen machten zwar dieselben Bewegungen wie bei einem echten Orgasmus, doch das motorische Zentrum des Gehirns war dabei aktiv, das heißt, sie dachten darüber nach, was sie taten. Bei einem richtigen Höhepunkt führten sie unbewusste Bewegungen durch", so Holstege.

Erfüllender Sex spielt in fast jeder Beziehung eine große Rolle: Abenteuerliche Sexstellungen können das gemeinsame Vergnügen beflügeln.

Eine gegenseitige Intimrasur kann wieder Schwung ins Schlafzimmer bringen.

 

Weitere Artikel

article
19289
Vorgetäuschter Orgasmus
Hirnscan entlarvt Lügner
Und Sie dachten er kriegt es nie raus! Doch, ein vorgetäuschter Orgasmus kann enttarnt werden. Das Gehirn der Frau verrät, wann sie wirklich zum Höhe...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/vorgetaeuschter-orgasmus-hirnscan-entlarvt-luegner
05.11.2013 14:45
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/vorgetaeuschter-orgasmus-hirnscan-entlarvt-luegner/369228-1-ger-DE/vorgetaeuschter-orgasmus-hirnscan-entlarvt-luegner_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare