Vielfältige Verhütungscomputer – Mit Computer verhüten

Dienstag, 10.09.2013

Die Verhütung mit einem Verhütungscomputer klingt einfach und gut. Doch die kleinen Geräte unterscheiden sich nicht nur durch ihren Hersteller. Erfahren Sie, welche Computer es gibt.

Verhütung ohne mechanische Hilfsmittel oder hormonelle Präparate hört sich für viele Frauen nach einer echten Traumvorstellung an. Mit den sogenannten Verhütungscomputern ist das für jede Frau jedoch problemlos möglich. Die kleinen Messgeräte können die Fruchtbarkeit genau analysieren und protokollieren. So sind Sie immer auf dem neuesten Stand und wissen genau, wann Ihre fruchtbaren Tage sind, an denen Sie Geschlechtsverkehr nicht ungeschützt praktizieren sollten. Das erleichtert Ihre natürliche Familienplanung. Mittlerweile sind viele verschiedene Arten von Verhütungscomputern auf dem Markt, die sich nicht nur durch ihren Hersteller, sondern auch durch ihre Funktion unterscheiden. Welche Verhütungscomputer es gibt und wodurch sich die kleinen Geräte unterscheiden, erfahren Sie hier.

Der richtige Verhütungscomputer für Sie

Momentan sind drei verschiedene Arten von Verhütungscomputern auf dem Markt. Die einfachste Art der Verhütungscomputer misst lediglich das luteinisierende Hormon im Morgenurin. Hierbei wird ein Teststreifen in den Urin gehalten, welcher dann vom Verhütungscomputer ausgewertet wird. Der Hersteller des Computers Persona gibt für das Gerät eine Zuverlässigkeit von 94 Prozent an. Somit beträgt der Pearl-Index 6. Der zweite Typ von Verhütungscomputern misst die Körpertemperatur durch Messfühler, die sich direkt am Verhütungscomputer befinden. Auch so können Sie erfahren, in welchem Abschnitt Ihres Zyklus Sie sich gerade befinden. Die Geräte dieser Messmethode werden unter dem Namen Cyclotest und Bioself vertrieben und haben einen Pearl-Index von 0,6 bis 3.

Finden Sie den passenden Verhütungscomputer

Zusätzlich gibt es einige Verhütungscomputer, die beide Arten kombinieren. Bei den kombinierten Geräten werden somit Temperatur und Hormone parallel ausgewertet. Diese Verhütungscomputer sind in Deutschland nur zur Bestimmung der fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch erhältlich. Neben diesen drei Varianten existiert zusätzlich eine vierte Art von Verhütungscomputern. Es handelt sich hierbei um den sogenannten symptothermalen Temperaturzykluscomputer, der den Schleim der Gebärmutter auswertet. Dieses Gerät ist jedoch nicht in Deutschland zugelassen. Falls Sie sich nicht für einen Verhütungscomputer entscheiden können, besteht auch die Möglichkeit, mit verschiedener Software und vielfältigen Apps Ihre Temperatur zu kontrollieren.

Jedes hormonelle Verhütungsmittel ist verschreibungspflichtig. Um diese zu erhalten sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt sprechen.

Ob Pille, Persona, oder Vaginalring: Wer nicht ungewollt schwanger werden möchte, sollte das Thema Verhütung ganz oben auf seine Prioritätenliste setzen.

 

Weitere Artikel

article
19086
Vielfältige Verhütungscomputer
Mit Computer verhüten
Die Verhütung mit einem Verhütungscomputer klingt einfach und gut. Doch die kleinen Geräte unterscheiden sich nicht nur durch ihren Hersteller. Erfah...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/vielfaeltige-verhuetungscomputer-mit-computer-verhueten
10.09.2013 17:47
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/vielfaeltige-verhuetungscomputer-mit-computer-verhueten/363747-1-ger-DE/vielfaeltige-verhuetungscomputer-mit-computer-verhueten_contentgrid.gif
Liebe & Lust

Kommentare