Antibabypille: Verhütungspannen mit der Pille

Montag, 11.11.2013

Neue Info-Flyer informieren über Verhütungspannen, die beim Gebrauch von Kondomen oder der Antibabypille passieren können. Ab Dezember sind die Flyer in vielen Apotheken erhältlich.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat zwei neue Informationsblätter über Verhütungspannen herausgegeben. Ein Flyer behandelt Pannen, die mit der Antibabypille geschehen können, ein anderer informiert über Verhütungspannen mit dem Kondom.

Aufklärung zu Kondom und Antibabypille

Die BZgA kooperiert mit pro famila und der Bundesvereinigung deutscher Apothekerverbände und will in einer Broschüre mit dem Titel "sicher sein – Pille + Pannen" über Pannen und Risiken sowie deren Vermeidung beim Gebrauch der Antibabypille informieren. Die Flyer sind klein und handlich und sollen nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Französisch, Türkisch und Russisch erscheinen, um größtmögliche Verständlichkeit und Verbreitung zu garantieren. Ein zweiter Flyer, "sicher sein – Kondome + Pannen", bietet Informationen zu möglichen Verhütungspannen bei der Verwendung von Kondomen.

Die Kooperation von Apothekerverband und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird Anfang Dezember öffentlich verkündet und soll in den Medien beworben werden. Ab dann werden die Flyer auch bundesweit in den Apotheken zum Mitnehmen ausliegen.

Typische Verhütungspannen mit der Antibabypille

Die Flyer der BZgA-Kooperation informieren über eine Bandbreite möglicher Pannen, denn die Verhütungswirkung der Pille kann durch verschiedene Faktoren beeinträchtigt oder sogar gänzlich außer Kraft gesetzt werden. 

So kann die Wirkung durch Erbrechen und Durchfall, etwa bei einem Magen-Darm-Infekt, ganz ausfallen, weil die Pille vom Körper ausgeschieden wird, bevor die Hormone in die Blutbahn gelangt sind. Auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können die verhütende Wirkung der Antibabypille stark einschränken oder gänzlich verhindern, sodass hier Vorsicht und im Zweifelsfall Rücksprache mit dem Arzt geboten ist. Ein weiterer Risikofaktor sind Überschreitungen des Einnahmezeitfensters oder gänzliches Vergessen der Einnahme. 

 

Die Broschüre "sicher sein" informiert auch über Maßnahmen, die nach einer Pillenpanne getroffen werden können. So werden Hinweise zur "Pille danach" gegeben und mögliche Anlaufstellen genannt, in denen Beratung gesucht werden kann oder Rezepte für die "Pille danach" ausgestellt werden.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Pille vergessen? Dann sollten Sie sich unbedingt mit einem zusätzlichen Verhütungsmitteln vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen.

Pille vergessen? Dann sollten Sie sich unbedingt mit einem zusätzlichen Verhütungsmitteln vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen.

Weitere Artikel

article
19316
Antibabypille: Verhütungspannen mit der Pille
Antibabypille: Verhütungspannen mit der Pille
Neue Info-Flyer informieren über Verhütungspannen, die beim Gebrauch von Kondomen oder der Antibabypille passieren können. Ab Dezember sind die Flyer...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/verhuetungspannen-mit-der-antibabypille-pille-und-pannen
11.11.2013 15:02
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/verhuetungspannen-mit-der-antibabypille-pille-und-pannen/369957-1-ger-DE/verhuetungspannen-mit-der-antibabypille-pille-und-pannen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare