Usher steckt Handy in eine Vagina

Mittwoch, 10.12.2014

Der US-amerikanische Sänger Usher hat jüngst sein Handy in einer Vagina aufgeladen. Geschehen ist dieses Szenario in Miami Beach, auf der berühmten Kunst-Messe Art Basel.

Bei der Messe für zeitgenössische Kunst sei der Sänger und mehrfacher Grammy-Preisträger in die VECTOR Gallery gegangen, die auch als Galerie Satans bekannt sei, berichtet die Nachrichten-Plattform Huffington Post.

Vagina-Strom kostet!

Der  VECTOR-Ausstellungssektor habe das Motto „Body as Commodity“ (dt. Der Körper als Erzeugnis) vertreten, so huffingtonpost.com. In dieser Ausstellung seien die Besucher eingeladen worden, ihre Handys an einem Model, namens Lena Marquise aufzuladen. Sie sei dazu nackt auf einem Stuhl gesessen und habe wohl einen Akku plus Ladekabel in ihrer Vagina gehabt. Das Handy habe via Ladekabel mit dem in der Vagina befindlichen Akku verbunden werden können, durch den das Handy dann geladen werden könnte. Auch Sänger Usher ließ sich zum Laden seines Handys in der Vagina hinreißen. Für das zehnminütige Handy-Aufladen habe der R&B-Star, wie alle anderen, 20 Dollar bezahlen müssen, berichtet huffingtonpost.com.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Auf der Art Basel in Miami Beach, konnte man für umgerechnet 16 Eruo sein Handy in einer Vagina laden.

Sogar Usher lies sein Handy mit Strom aus ihrer Vagina laden. Lena Marquise ist Künstlerin und ließ ihren Körper für die Ausstellung Strom geben.

Weitere Artikel

article
40070
Usher steckt Handy in eine Vagina
Usher steckt Handy in eine Vagina
Der US-amerikanische Sänger Usher hat jüngst sein Handy in einer Vagina aufgeladen. Geschehen ist dieses Szenario in Miami Beach, auf der berühmten K...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/usher-steckt-handy-in-eine-vagina
10.12.2014 13:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/usher-steckt-handy-in-eine-vagina/633823-1-ger-DE/usher-steckt-handy-in-eine-vagina_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare