Ursachen von Regelschmerzen - Endometriose

Freitag, 25.04.2014

Viele Frauen haben Monat für Monat mit Regelschmerzen zu kämpfen. Treten die Beschwerden plötzlich auf, kann Endometriose die Ursache sein.

Wenn Sie unter starken Regelschmerzen leiden, kann eine Endometriose schuld sein. Dabei handelt es sich um Wucherungen, die zwar gutartig sind, jedoch Beschwerden wie Schmerzen bei der Menstruation auslösen. Dem Medizinportal "Netdoktor" zufolge ist Endometriose die häufigste Ursache für sekundäre Regelschmerzen, also Beschwerden, die nicht schon mit Beginn der allerersten Menstruation auftreten, sondern sich erst im Laufe der Jahre entwickeln.

Endometriose – was verbirgt sich dahinter?

Endometriose ist eine Frauenkrankheit, die zwar weitverbreitet ist, aber häufig unentdeckt bleibt. Dabei wächst die Gebärmutterschleimhaut an Körperstellen, an denen sie eigentlich nicht wachsen sollte – unter anderem in der Muskulatur der Gebärmutter, in den Eierstöcken und Eileitern. Auch der sogenannte Douglas-Raum, also der Bereich zwischen dem Darm und Rückseite der Gebärmutter, ist oft von einer Endometriose betroffen.

Wie entstehen die Regelschmerzen?

Weil auch das gewucherte Gewebe am monatlichen Zyklus beteiligt ist, kommt es bei einer Endometriose häufig zu starken, krampfartigen Regelschmerzen. Je nachdem, welche weiteren Organe noch von den Wucherungen betroffen sind, kann es auch zu Störungen im Zyklus, Schmerzen beim Sex, Unfruchtbarkeit, Problemen beim Wasserlassen, Blut im Stuhl oder Urin sowie Rückenschmerzen kommen.

Endometriose feststellen

Weil Regelschmerzen viele verschiedene Ursachen haben können und Endometriose nicht so leicht nachweisbar ist, bleibt die Erkrankung häufig unerkannt. Denn eine zweifelsfreie Diagnose ist erst mithilfe einer Bauchspiegelung möglich. Obwohl eine solche Endoskopie ein Routine-Eingriff ist, geht sie mit gewissen Risiken einher. Deswegen wird sie auch nur nach sorgfältiger Abwägung von Nutzen und Risiken durchgeführt. Dazu ist zunächst eine Anamnese durch den behandelnden Arzt notwendig, bei der beispielsweise Vorerkrankungen, Lebensumstände oder die Einnahme von Medikamenten berücksichtigt werden.

Wurde tatsächlich eine Endometriose diagnostiziert, kann diese mithilfe einer Hormontherapie behandelt werden. Manchmal ist ein operativer Eingriff nötig. Ziel der Therapie ist es in jedem Fall, die begleitenden Regelschmerzen zu lindern. Dafür kann die Einnahme von Schmerzmitteln nötig sein.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Wer unter einer Laktoseintoleranz leidet, hat oft mit Übelkeit, Erbrechen, Völlegefühl und anderen Symptomen zu kämpfen.

Nur eine Magenverstimmung oder doch eine Laktoseintoleranz? Hören Sie auf Ihren Bauch und deuten Sie die Symptome richtig.

Weitere Artikel

article
37731
Ursachen von Regelschmerzen - Endometriose
Ursachen von Regelschmerzen - Endometriose
Viele Frauen haben Monat für Monat mit Regelschmerzen zu kämpfen. Treten die Beschwerden plötzlich auf, kann Endometriose die Ursache sein.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/ursachen-von-regelschmerzen-endometriose
25.04.2014 18:04
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/ursachen-von-regelschmerzen-endometriose/551080-1-ger-DE/ursachen-von-regelschmerzen-endometriose_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare