Ursache für Regelschmerzen – Endometriose

Montag, 27.01.2014

Als Ursache für Regelschmerzen kommt unter anderem eine Endometriose in Betracht. Hier wächst die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle.

Endometriose gehört zu den Frauenkrankheiten, die häufig unentdeckt bleiben. Regelschmerzen gehören zu den deutlichsten Symptomen, diese werden aber häufig nicht mit dieser Erkrankung in Verbindung gebracht. Bei der Endometriose wächst die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle und kann dabei theoretisch jedes Organ "befallen", ohne dieses jedoch zu schädigen. Meist sind hiervon Organe in unmittelbarer Umgebung der Gebärmutter betroffen.

Warum Endometriose Regelschmerzen auslöst

Auch wenn das Gewebe der Gebärmutter nicht mehr an seinem gewohnten Ort ist, bleiben seine Funktionen erhalten. Dementsprechend ist es auch weiterhin aktiv, solange Frauen ihren Menstruationszyklus durchleben. Die Zellen stoßen während der Menstruation die oberste Schicht der Schleimhaut ab und setzen Entzündungsstoffe frei, sodass die Regelschmerzen besonders stark ausfallen.

Sie setzen bis zu drei Tage vor der Monatsblutung ein und fallen von Frau zu Frau unterschiedlich stark aus. Zusätzlich zu den Unterleibsschmerzen können auch Rücken-, Bauch- und Beckenbodenschmerzen auftreten. Weil das Gewebe der Gebärmutterschleimhaut ausblutet, können die Regelblutungen insgesamt stärker ausfallen. Gefährlich ist dies dann, wenn sich die Gebärmutterschleimhaut an Stellen des Körpers ausweitet, an denen das Blut nicht abfließen kann. Es drohen Entzündungen.

Bei starken Regelschmerzen zum Arzt

RTEmagicC_frau-nackt-bauch-seitlich-istock-tb.jpg.jpg

Wenn Sie regelmäßig unter besonders starken Regelschmerzen leiden, sollten Sie diese von Ihrem Frauenarzt abklären lassen. Dieser kann dann feststellen, ob eine Endometriose als Ursache in Betracht kommt. Bei einem positiven Befund bleibt zu klären, ob eine Behandlung sinnvoll ist, oder ob eine Therapie für Sie nicht infrage kommt.

Die Entscheidung ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Neben der Intensität der Regelschmerzen ist auch Ihr Kinderwunsch von Bedeutung. Wenn Sie einen solchen hegen, ist eine Behandlung unter Umständen zwingend notwendig. Im fortgeschrittenen Alter ist eine Operation oder eine medikamentöse Behandlung nicht mehr zwingend erforderlich, sofern keine medizinische Notwendigkeit besteht. Mit dem Einsetzen der Menopause lassen auch die Regelschmerzen nach. Problematisch kann es allerdings sein, wenn beispielsweise die Harnwege teilweise blockiert sind und das Wasserlassen zu einem Problem wird.

Erotikfilme für die Frau können auch das Sexleben in der Beziehung beflügeln.

Der häufigste Grund für die Selbstbefriedigung bei der Frau ist es - endlich einen Orgasmus zu erleben.

 

Weitere Artikel

article
19592
Ursache für Regelschmerzen
Endometriose
Als Ursache für Regelschmerzen kommt unter anderem eine Endometriose in Betracht. Hier wächst die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/ursache-fuer-regelschmerzen-endometriose
27.01.2014 14:11
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/ursache-fuer-regelschmerzen-endometriose/377241-1-ger-DE/ursache-fuer-regelschmerzen-endometriose_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare