Unbemerkte Fehlgeburt: Welche Anzeichen gibt es?

Montag, 14.04.2014

Eine Fehlgeburt gehört zu den traumatischsten Erfahrungen, die eine Frau im Leben durchmachen kann. Dabei passiert dies häufiger als viele denken, weil viele Aborte unbemerkt bleiben.

Experten schätzen laut "netdoktor.de", dass sich bis zu zwei Drittel aller befruchteten Eizellen nicht weiterentwickeln und damit als Fehlgeburt einzustufen sind. Viele nisten sich gar nicht erst in der Gebärmutter ein. 80 Prozent dieser Abgänge bleiben unbemerkt. Je älter Frauen sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer unbemerkten Fehlgeburt.

Ein solcher Abort lässt sich häufig nicht einmal dann erkennen, wenn Frauen auf bestimmte Anzeichen achten. Der Abgang einer befruchteten Eizelle in diesem frühen Entwicklungsstadium geht in der Regel lediglich mit einer verstärkten oder aber auch verspäteten Monatsblutung einher.

Überraschendes Unglück: Verhaltene Fehlgeburt

Doch nicht nur in einem frühen Stadium kann ein Abort zunächst unbemerkt bleiben. Bei einer sogenannten verhaltenen Fehlgeburt hört das Herz des Embryos einfach auf zu schlagen. Weiß die werdende Mutter von der Schwangerschaft, wird sie zunächst nichts von diesem Unglück bemerken. Es treten weder Blutungen, noch krampfartige Schmerzen im Unterleib oder gar Wehen auf. Aus diesem Grund ist die Diagnose meist ein zufälliger Befund, der erst bei der nächsten routinemäßigen Ultraschallbehandlung festgestellt wird.

Anzeichen einer unbemerkten Fehlgeburt

RTEmagicC_Schwangerschaft-Fotolia-TB_02.jpg.jpg

Frauen, die besonders auf ihren Körper achten, könnten eine verhaltene Fehlgeburt allenfalls daran erkennen, dass die typischen Schwangerschaftsanzeichen zurückgehen. Wie das Apothekenmagazin "Baby und Familie" berichtet, lässt beispielsweise die Morgenübelkeit sowie das Spannen in der Brust nach. Allerdings kann es auch ganz natürliche Ursachen haben, dass diese Symptome zurückgehen oder während einer Schwangerschaft weniger stark ausgeprägt sind.

Vor allem aber, wenn Sie als Schwangere eindeutige Anzeichen für eine Fehlgeburt bemerken, sollten Sie schnellstmöglich einen Notarzt aufsuchen. Hierbei handelt es sich etwa um akute krampfartige Unterleibsschmerzen oder starke vaginale Blutungen. In diesen Fällen ist nicht nur das Leben des ungeborenen Kindes, sondern auch das der Mutter in höchster Gefahr.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Welche Untersuchungen sind wichtig? Was kann ich gegen meine Übelkeit tun? Eine Schwangerschaft wirft viele Fragen auf...

Die Zeit der Schwangerschaft ist geprägt von großem Glücksempfinden - aber auch Verunsicherung. Viele werdende Mütter fragen sich: Mache ich alles richtig?

Weitere Artikel

article
37666
Unbemerkte Fehlgeburt: Welche Anzeichen gibt es?
Unbemerkte Fehlgeburt: Welche Anzeichen gibt es?
Eine Fehlgeburt gehört zu den traumatischsten Erfahrungen, die eine Frau im Leben durchmachen kann. Dabei passiert dies häufiger als viele denken, we...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/unbemerkte-fehlgeburt-welche-anzeichen-gibt-es
14.04.2014 13:20
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/unbemerkte-fehlgeburt-welche-anzeichen-gibt-es/549195-1-ger-DE/unbemerkte-fehlgeburt-welche-anzeichen-gibt-es_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare