Teurer Quickie? – Nicht bei Hartz-IV

Dienstag, 03.09.2013
paar-schwarz-weiss-lacht-istock-tb.jpg

Wer bei einem Quickie mit dem Partner in der Öffentlichkeit erwischt wird, für den werden 150 Euro fällig – zumindest in Berlin. Die offizielle Begründung lautet: "Erregung öffentlichen Ärgernisses". Allein im Jahr 2012 wurden 234 Berliner zur Kasse gebeten. Doch die Bundesagentur für Arbeit hat nun Kritik geäußert, wie zahlreiche deutsche Zeitungen berichteten. Denn wenn die Quickie-Liebhaber Hartz-IV-Empfänger sind, müssen Sie statt 150 Euro nur 34 Euro bezahlen.

Der Quickie spaltet die Gesellschaft

Eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit kritisiert die Entscheidung, die die Innenverwaltung von Berlin tatsächlich verabschiedet hat: "Das setzt falsche Anreize und spaltet die Gesellschaft. Im Straßenverkehr gibt es ja auch nur einen Bußgeldkatalog." Damit hat die Sprecherin nicht Unrecht. Aber wie kam es überhaupt zu der Debatte?

Auslöser war der Londoner Bürgermeister Boris Johnson, der Berlin einen Besuch abstattete und auf dieses innerstädtische Defizit aufmerksam machte – auch wenn er dies mit ironischem Unterton tat. Dabei ist ein Quickie im Freien nicht grundsätzlich verboten. Solange dabei niemand belästigt wird, können sich Paare am Strand, im Wald oder auf dem Balkon vergnügen. Teuer wird es nur, wenn die Quickie-Liebhaber angezeigt werden.

Quickie-Freunde aufgepasst

Wer sich mit seinem Partner den Sex im Freien gönnen möchte, sollte sich am besten bereits im Vorfeld ein ruhiges Plätzchen aussuchen und sichergehen, dass keine anderen Menschen in der Nähe sind, die sich gestört fühlen könnten. Dennoch ist interessant, dass die Zahl der polizeilich angezeigten Quickies in den letzten Jahren um ein Vielfaches gestiegen ist. Laut der Stadt Berlin sind vor allem der Tiergarten sowie der Treptower Park ein beliebter Vergnügungsort – Tendenz steigend.

Einen regelmäßigen Orgasmus zu erleben, ist für viele Frauen ein Traum - ein Traum, der mit ein paar Tricks schnell Realität werden kann.

Die Freude, einen Orgasmus zu erleben, ist vielen Frauen nicht so oft vergönnt wie den meisten Männern. Zeigen Sie Ihrem Partner daher Ihre erogenen Körperbereiche.

Weitere Artikel

article
19027
Teurer Quickie?
Nicht bei Hartz-IV
Ein Quickie im Freien ist für viele Paare eine reizvolle Abwechslung im Sexalltag. Doch einmal dabei erwischt kann es ganz schön teuer werden. Es sei...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/teurer-quickie-nicht-bei-hartz-iv
03.09.2013 09:53
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/teurer-quickie-nicht-bei-hartz-iv/362154-1-ger-DE/teurer-quickie-nicht-bei-hartz-iv_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare