Füreinander Zeit nehmen: Tantra bei Sex-Problemen?

Montag, 03.03.2014

Wenn im Bett Frust herrscht, woran liegt das dann? Ein Tantra-Lehrer glaubt, die Antwort darauf zu kennen.

Wie die Nachrichtenagentur "Pressetext" berichtet, sieht der Tantra-Lehrer Bernd Braun sexuelle Probleme zwischen Frau und Mann darin begründet, dass beide Geschlechter beim Sex ein unterschiedliches Tempo vorlegen. Männer seien Braun zufolge eher dominant und deshalb häufig vorschnell. Er sieht den Schlüssel für ein erfülltes Sexleben darin, dass beide Partner auf dasselbe Level kommen. Dies stellt auch die Grundlage des Tantra dar.

Achtsamkeit lernen mit Tantra

"Die indische Tantra-Lehre geht von einer Gleichgewichtung beider Geschlechter aus, da spirituell gesehen Mann und Frau gleich sind", erklärt Bernd Braun gegenüber "Pressetext". Doch diese Gleichheit sei in vielen Bereichen gar nicht mehr gegeben. Stattdessen sei heutzutage vieles von der männlichen Dominanz und einer geringeren Wertschätzung des Weiblichen geprägt.

"Wenn ein Mann aufhört nur das Männliche zu leben und die Frau achtet, kann die Frau ihm eine gleichwertige Partnerin sein", so Braun. "Ein Mann, der sich auf den Rhythmus seiner Partnerin einstellt, schafft Boden für eine optimale Beziehung. Allerdings ist es auch wichtig, dass eine Frau sich selbst kennenlernt, Erfahrung mit ihrem Körper hat und weiß, was ihr gut tut. Ein achtsamer Mann nimmt sich so weit zurück, dass er alles das tut, was der Frau gut tut."

Sex-Probleme durch Zeitmangel?

Dass viele Paare ein unerfülltes Sexleben haben, liegt auch an der geringen Zeit, die beide Partner füreinander haben. Natürlich ist Zeit heutzutage eine Mangelware – man sollte jedoch bereit sein, für den Partner etwas mehr davon aufzubringen. Beim Sex sollte dann auch nicht immer nur darauf abgezielt werden, auf jeden Fall zum Höhepunkt zu kommen, und das auch noch so schnell wie möglich.

Stattdessen sollten sich Paare Braun zufolge Zeit dafür nehmen, sich vor dem Sex zu umarmen – im Tantra stelle das die Vorstufe der Vereinigung dar. "Beide Partner bleiben so lange in einer Berührungsform bis die Sehnsucht nach dem nächsten Schritt so stark ist, dass man weitergehen will." Die tantrischen Liebesrituale zielen zwar nicht in erster Linie auf den Orgasmus des Mannes ab, ermöglichen aber schließlich für beide Partner lange und intensive Höhepunktphasen mit anschließender absoluter Entspannung.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Tantra For Dummies

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
19857
Füreinander Zeit nehmen: Tantra bei Sex-Problemen?
Füreinander Zeit nehmen: Tantra bei Sex-Problemen?
Wenn im Bett Frust herrscht, woran liegt das dann? Ein Tantra-Lehrer glaubt, die Antwort darauf zu kennen.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/tantra-bei-sex-problemen-fuereinander-zeit-nehmen
03.03.2014 11:21
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/tantra-bei-sex-problemen-fuereinander-zeit-nehmen/384228-1-ger-DE/tantra-bei-sex-problemen-fuereinander-zeit-nehmen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare