Symptome von Syphilis – Infektion erkennen

Donnerstag, 27.02.2014

Immer wieder hört man davon, dass Syphilis auch in Deutschland auf dem Vormarsch ist. Aber mit welchen Symptomen äußert sich die Geschlechtskrankheit eigentlich?

Seit einigen Jahren stecken sich auch in Deutschland wieder vermehrt Menschen mit Syphilis, auch Lues genannt, an. Allein von 2012 bis 2013 ist die Zahl der Erkrankungen um 19 Prozent angestiegen. Dabei lässt sich die Geschlechtskrankheit eigentlich sehr gut mit Antibiotika therapieren und könnte leicht eingedämmt werden. Dass sich die Lustseuche trotzdem weiter verbreitet, kann daran liegen, dass Erkrankte die Symptome nicht richtig deuten – und weitere Menschen anstecken.

Syphilis: Symptome erkennen

Die ersten Symptome von Syphilis treten der "Apotheken-Umschau" zufolge etwa zwei bis drei Wochen nach der Infektion auf. Sie äußern sich durch kleine Hautveränderungen, die üblicherweise an der Stelle auftreten, an der die Infektion stattgefunden hat. Da Syphilis häufig bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr übertragen wird, zeigen sich die kleinen Flecken oder Knötchen zumeist an den Genitalien. Wurden die Krankheitserreger beim Oral- oder Analverkehr übertragen, können die Symptome auch im Mund oder am After auftreten.

Im zweiten Krankheitsstadium, also etwa zwei bis drei Monate nach einer Ansteckung mit Lues, breiten sich die Hautausschläge vor allem am Körperstamm aus. Aus den rötlichen Flecken können bräunliche Knötchen werden, die möglicherweise nässen und höchst infektiös sind. Auch die Handflächen und Fußsohlen können davon betroffen sein. Hinzu kommen außerdem unspezifische Symptome wie Kopfschmerzen, Fieber, Muskel- und Gelenkschmerzen oder körperliche Abgeschlagenheit.

Organschäden durch Syphilis möglich

Bleibt Syphilis unbehandelt, geht die Geschlechtskrankheit bei rund 25 Prozent der Betroffenen in das dritte Stadium über. Bis es dazu kommt, können mehrere Jahrzehnte vergehen. Auf der Haut zeigt sich die Erkrankung dann durch knotige Geschwüre. Aber auch andere Organe können in diesem Stadium von der Syphilis befallen sein. Sind zudem Blutgefäße beschädigt, kann es zu inneren Blutungen kommen, die lebensgefährlich sein können.

Ist das Rückenmark angegriffen, kann es zu Lähmungserscheinungen und Gefühlsstörungen kommen. Bei einem Befall des zentralen Nervensystems mit Syphilis-Erregern liegt eine Neurosyphilis vor. Diese äußert sich durch Symptome wie Seh- oder Hörstörungen, Nackensteifigkeit und Lähmungserscheinungen.

Erotikfilme, Sexspielzeug und Co. können viel dazu beitragen, das gemeinsame Liebesleben anzukurbeln.

Was im Schlafzimmer passiert, bleibt auch dort! Seien Sie experimentierfreudig und beleben Sie Ihr Sexleben.

 

Weitere Artikel

article
19827
Symptome von Syphilis
Infektion erkennen
Immer wieder hört man davon, dass Syphilis auch in Deutschland auf dem Vormarsch ist. Aber mit welchen Symptomen äußert sich die Geschlechtskrankheit...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/symptome-von-syphilis-infektion-erkennen
27.02.2014 14:18
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/symptome-von-syphilis-infektion-erkennen/383418-1-ger-DE/symptome-von-syphilis-infektion-erkennen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare