"Shades of Grey"-Wissen: Was ist Sadomasochismus?

Dienstag, 13.08.2013

Durch den Bestseller "Shades of Grey" ist Sadomasochismus in aller Munde. Doch was genau versteht man unter diesem Begriff?

Sadomasochismus setzt sich aus den gegensätzlichen Begriffen Sadismus und Masochismus zusammen. Häufig auch einfach in der Abkürzung SM verwendet, fasst Sadomasochismus verschiedene sexuelle Praktiken zusammen, die geprägt davon sind, dem Sexpartner Schmerzen zuzufügen oder selbst Schmerzen durch den Partner zu empfangen. Auch wenn diese Definition die Bedeutung des Wortes zusammenfasst, ist Sadomasochismus in der Praxis deutlich komplexer, wie auch der Bestseller "Shades of Grey" zeigt.

Die Geschichte des Sadomasochismus

Im Jahr 1886 führte der Arzt Richard Freiherr von Krafft-Ebing Sadismus und Masochismus als Gegensatzpaar zur Beschreibung sexueller Störungen ein. Dabei meint Sadismus den Lustgewinn aus Handlungen, die einem anderen Menschen Schmerz zufügen. Der Begriff Sadismus geht auf den französischen Schriftsteller Marquis de Sade zurück, der in seinen Werken ebensolche Handlungen thematisierte. Die Bezeichnung Masochismus hingegen, die als Lust am Schmerz den Gegenpart zu Sadismus bildet, hat in dem österreichischen Schriftsteller Leopold Ritter von Sacher-Masoch ihren Namensgeber. Dieser beschrieb in seinem 1870 erschienenen Roman "Venus im Pelz" das Entstehen sexueller Lust aus dem Empfangen von Schmerzen und Demütigung. Bis heute noch wird im medizinischen Bereich nicht zwischen Sadomasochismus, der von allen Beteiligten gewollt ist und SM, der nicht-einvernehmlich geschieht, unterschieden.

"Shades of Grey" thematisiert Sadomasochismus

Wer den Bestseller "Shades of Grey" gelesen hat, hat zumindest theoretisch eine Ahnung davon bekommen, was SM-Sex ausmacht. Da SM-Praktiken deutlich über Schmerzen hinausgehen, hat sich mittlerweile der etwas breitgefasstere Ausdruck BDSM durchgesetzt. Das Kürzel setzt sich aus den englischsprachigen Begriffspaaren Bondage & Discipline (Fessel- und Erziehungsspiele), Dominance & Submission (Beherrschung und Unterwerfung) und Sadism & Masochism (Sadismus und Masochismus) zusammen. Die Übergänge von SM-Sex zu den anderen Komponenten von BDSM sind dabei fließend. Denn auch das Spiel mit dem Schmerz beinhaltet Dominanz und Unterwerfung oder ist Bestandteil anderer Spielarten des BDSM.

Soft-Sadomaso For Dummies

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
18943
"Shades of Grey"-Wissen: Was ist Sadomasochismus?
"Shades of Grey"-Wissen: Was ist Sadomasochismus?
Durch den Bestseller "Shades of Grey" ist Sadomasochismus in aller Munde. Doch was genau versteht man unter diesem Begriff?
http://www.fem.com/liebe-lust/news/shades-of-grey-wissen-was-ist-sadomasochismus
13.08.2013 13:40
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/shades-of-grey-wissen-was-ist-sadomasochismus/359886-1-ger-DE/shades-of-grey-wissen-was-ist-sadomasochismus_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare