Sexting – Mit heißen Nachrichten zum Höhepunkt

Freitag, 02.10.2015

Dirty Talk spielt sich heutzutage oft über unsere Smartphones ab – Sexting ist daher in aller Munde. Was sich genau dahinter verbirgt, verraten wir Ihnen hier.

Sie haben Lust auf Sex aber Ihr Partner ist weit weg? Dann ist vielleicht Sexting das Richtige für Sie! Das Wort Sexting setzt sich aus den Wortbestandteilen Sex und Texting (auf Deutsch: "schreiben") zusammen und bedeutet, dass Sie sich gegenseitig sexy (Nackt-)Bilder und erotischen Textnachrichten zusenden. Wir verraten Ihnen, wie Sie so zum Höhepunkt kommen können.

Verführen mit Sexting

Ist Ihr Partner gerade auf einer Geschäftsreise und Sie bekommen den Gedanken von heißem Sex mit ihm nicht aus dem Kopf? Gar kein Problem! Sexting kann Abhilfe schaffen. Das Smartphone ist ein Sextoy der etwas anderen Art und kann Ihnen indirekt zum Orgasmus verhelfen. So geht’s: Mit heißen Bildern und Nachrichten, die über das Handy verschickt werden, können Sie sich gegenseitig sexuell erregen. Dabei geht es darum, dass Sie sich Ihren Partner vorstellen und mit Hilfe von Nachrichten und sexy Fotos die Fantasie spielen lassen. Sie werden schnell vergessen, dass er gar nicht da ist und so seine Anwesenheit spüren. Zum Höhepunkt kommen Sie, in dem Sie sich beide währenddessen selbst befriedigen. Natürlich sind Sie in Gedanken bei Ihrem Partner und lassen Ihre wildesten Träume wahr werden. Ein Orgasmus ist da vorprogrammiert! Verführung funktioniert heute digital!

Scharfe Schnapschüsse versenden

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!" - das ist das Motto vom Sexting! Deswegen sollten Sie Ihren Partner mit heißen Schnappschüssen verführen. Dabei sind die Regeln ziemlich simpel: Verschicken Sie niemals Großaufnahmen von Ihren Geschlechtsteilen. Wir empfehlen Ihnen mit Andeutungen zu spielen, um die Fantasie Ihres Partners anzuregen. Denn die Bilder sollen nur Appetizer sein! So erregen Sie Ihn in null Komma nichts auch aus weitester Entfernung. Schicken Sie ihm zum Beispiel Bilder von dem Ansatz Ihres Höschens, Dekolleté oder Bauchnabel. Auch der Anblick Ihrer lustvoll geöffneten Lippen könnte ihn erregen. Wenn Sie ihm unbedingt ein Nacktfoto zusenden möchten, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Gesicht nicht zu sehen ist. Denn im Falle einer Trennung, könnte Ihr Partner diese Bilder gegen Sie verwenden. Und das wollen Sie bestimmt nicht.

Tipps für erotische Textnachrichten

Zusätzlich zu den heißen Bildern sollten Sie Ihrem Partner erotische Textnachrichten schicken. So erzeugen Sie ein erotisches Kopfkino. Das Formulieren erotischer Textnachrichten muss aber gelernt sein. Am besten sind kurze und knappe Anweisungen oder Zustandsbeschreibungen, die noch Raum für seine Fantasie lassen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Wir zeigen Ihnen, wie Sie per SMS zum Orgasmus kommen.

Ihr Partner ist gerade weit weg und Sie haben Lust auf Sex? Dann empfehlen wir Ihnen Sexting! So kommen Sie garantiert zum Höhepunkt!

Weitere Artikel

article
42383
Sexting – Mit heißen Nachrichten zum Höhepunkt
Sexting – Mit heißen Nachrichten zum Höhepunkt
Dirty Talk spielt sich heutzutage oft über unsere Smartphones ab – Sexting ist daher in aller Munde. Was sich genau dahinter verbirgt, verraten wir I...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/sexting-mit-heissen-nachrichten-zum-hoehepunkt
02.10.2015 14:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/sexting-mit-heissen-nachrichten-zum-hoehepunkt/690703-1-ger-DE/sexting-mit-heissen-nachrichten-zum-hoehepunkt_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare