Sex à la Shades of Grey – Spanking

Dienstag, 11.02.2014

Gehören Sie auch zu den Fans von "Shades of Grey" und praktizieren Sie SM-Sex? Dann finden Sie vielleicht auch Gefallen an Spanking.

Auch in dem Bestseller "Shades of Grey" werden Schläge mit ins Liebesspiel der Protagonisten einbezogen. Denn im BDSM gibt es verschiedene Praktiken, die einen Lustgewinn durch Schläge auf verschiedene Körperteile verheißen. Dazu zählt auch das Spanking.

Was ist Spanking?

Beim Spanking, zu Deutsch schlagen, verhauen, gibt der dominante Part dem devoten Schläge auf den Hintern. Dabei können verschiedene Schlaginstrumente zum Einsatz kommen. Die Auswahl dieser SM-Accessoires ist riesig. Für SM-Einsteiger eignen sich vor allem weichere Schlaginstrumente aus Materialien wie biegsamem Gummi oder Leder. Denn generell gilt: Je härter das Material des Schlaginstruments und je geringer der Durchmesser, desto größer ist auch der Schmerz schon bei leichten Schlägen.

Gehören Sie zu den Anfängern, die sich erst noch im BDSM ausprobieren wollen, sollten Sie deshalb zunächst mit einem weichen Schlaginstrument, beispielsweise einer weichen Reitgerte, starten. Der dominante Partner sollte zunächst damit beginnen, seinem Sklaven ganz leichte Schläge auf den Hintern zu geben und die Intensität erst nach und nach steigern. Wer lieber auf Peitschen und Co. verzichten möchte, kann auch die flache Hand verwenden.
"Shades of Grey": Spiel aus Macht und Unterwerfung

paar-sex-nackt-istock-Tb.jpg

Wie bei anderen SM-Spielen, die in "Shades of Grey" thematisiert werden, gilt auch für die verschiedenen Schlagtechniken wie Spanking: Es handelt sich dabei nicht um ein aggressives, gewalttätiges Verhalten, sondern auch hier steht das Spiel von Macht und Unterwerfung im Vordergrund, das einen Lustgewinn für beide Partner bedeutet. Spanking lässt sich auch wunderbar in die unterschiedlichsten Rollenspiele integrieren, wie beispielsweise das Ageplay (gespielter Altersunterschied).
Damit sich beide Partner bei sadomasochistischen Praktiken wie dem Spanking wohlfühlen, sollte vor dem Liebesspiel abgeklärt werden, was beide mögen und wo sie ihre Grenze ziehen. Auch sollten Sie – wie grundsätzlich bei BDSM-Sex – vor dem Liebesspiel ein sogenanntes Safeword mit Ihrem Partner vereinbaren. Sind die Schmerzen für den devoten Part zu groß oder fühlt er sich aus einem anderen Grund unwohl, kann er dieses Safeword im Liebesspiel nennen und daraufhin die SM-Handlung unterbrechen.

Geschmäcker sind verschieden. Auch in Sachen Sex. Gehen Sie daher aufeinander ein und hören Sie zu, was der andere sagt.

Geschmäcker sind verschieden: Sprechen Sie mit Ihrem Partner offen darüber, wie Sie sich Ihr Liebesleben vorstellen.

Weitere Artikel

article
19720
Sex à la Shades of Grey
Spanking
Gehören Sie auch zu den Fans von "Shades of Grey" und praktizieren Sie SM-Sex? Dann finden Sie vielleicht auch Gefallen an Spanking.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/sex-a-la-shades-of-grey-spanking
11.02.2014 16:02
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/sex-a-la-shades-of-grey-spanking/380529-1-ger-DE/sex-a-la-shades-of-grey-spanking_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare