Schwanger werden während Chemotherapie

Dienstag, 28.10.2014 Felicia Huber

Krebs-Patientinnen, die während ihrer Chemo-Therapie ungeplant schwanger werden, können aufatmen. Denn eine neue Studie zeigt nun, dass Chemotherapien bei werdenden Müttern, keinen Einfluss auf Herzfunktionen und geistige Entwicklung eines ungeborenen Kindes nimmt.

Lange glaubte man, dass eine chemotherapeutische Behandlung ein ungeborenes Kind im Bauch der Patientin schaden könnte. Das führte dazu, dass viele Frauen, die während oder vor eine Chemotherapie schwanger wurden, das Kind abtrieben oder die Behandlung verschiebten. Das Newsportal ibtimes.co. berichtet nun über eine neue Studie der Universität Leuven, die herausfand, dass das Ungeborene von einer Chemotherapie nicht beeinträchtigt werde. Das bedeute jedoch nicht, dass Frauen während einer Chemotherapie geplant schwanger werden sollten.

Schwangerschaft trotz Krebs

Es sei offenbar ungefährlich eine Chemotherapie zu starten, sobald das erste Trimester der Schwangerschaft vollendet ist. „Die Angst vor den Risiken, die eine Chemotherapie mit sich bringt, sollte kein Grund sein, eine Schwangerschaft abzubrechen, die Behandlung aufzuschieben oder ein Baby zu Früh zur Welt zu bringen“, erklärt Erstautor der Studie, Dr. Frederic Amant, der Universität KU Leuven dem Newsportal.

Die Studie beobachtete 38 Kinder, die während der Schwangerschaft einer Chemotherapie ausgesetzt waren und 38 Kinder, die keinen medikamentösen Einflüssen in der Schwangerschaft ausgesetzt waren. Im Alter von etwa zwei Jahren habe man alle Kinder auf ihre geistigen Fähigkeiten untersucht und keinen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Untersuchungsgruppen feststellen können. Auch bei der Überprüfung der Herzfunktion der Kinder, habe es bei beiden Gruppen keine Auffälligkeiten gegeben.

Empfängnisverhütung bei Chemo-Therapie wichtig

Dennoch sei von einer Schwangerschaft während der Chemo-Therapie abzuraten, um jegliches Risiko für Mutter und Kind auszuschließen. Frauen die schwanger werden wollen, sollten erst nach dem Abschluss der Chemotherapie über eine Schwangerschaft nachdenken. Daher sei es wichtig mit den Krebs-Patientinnen über Empfängnisverhütung zu sprechen, berichtet Sarah van Peer, Wissenschaftlerin an der Universität in Leuven.

istock-schwanger-610-464px

Stellt Schwanger-Werden während eine Chemotherapie doch kein großes Risiko für das ungeborene Kind dar?

Weitere Artikel

article
39493
Schwanger werden während Chemotherapie
Schwanger werden während Chemotherapie
Krebs-Patientinnen, die während ihrer Chemo-Therapie ungeplant schwanger werden, können aufatmen. Denn eine neue Studie zeigt nun, dass Chemotherapie...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/schwanger-werden-waehrend-chemotherapie
28.10.2014 16:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-schwanger-610-464px/576704-1-ger-DE/istock-schwanger-610-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare