Schwanger werden? Nein danke! – Mutter-Praktikum klärt auf

Donnerstag, 24.04.2014

Junge Frauen, die ein Praktikum als Mutter hinter sich haben, werden es sich sicher zweimal überlegen, ob sie schwanger werden wollen. Die Möglichkeit dazu gibt es im bayerischen Amberg.

Wie fühlt es sich an, Mutter zu sein? Und möchte ich wirklich schwanger werden? Diese Fragen sind es, die junge Frauen dazu bewegen, ein Praktikum als Mutter zu absolvieren. Die Schwangerschaftsberatung "Donum Vitae" im bayerischen Amberg bietet ein sogenanntes Elternpraktikum an, das sich an Schulen, Jugendverbände und andere Einrichtungen richtet, in dem man vor allem junge Menschen antrifft.  Diese haben die Möglichkeit, für drei bis vier Tage einen Babysimulator mit nach Hause zu nehmen – schwanger werden im Eilverfahren also.

Schwanger werden: Später bitte!

Ziel der Kurzzeit-Elternschaft ist es, jungen Frauen wie Männern zu zeigen, wie viel Verantwortung ein Baby ihnen abverlangt. Der Babysimulator ist eine batteriebetriebene Puppe und imitiert Verhalten und Bedürfnisse eines Kleinkindes. Die Praktikanten müssen das 600 Euro teure Baby füttern, wickeln, im Arm wiegen, seine Windeln wechseln und auch das Bäuerchen darf nicht fehlen. Behandeln die Eltern auf Zeit das Kind schlecht, zeichnet ein Computer das Fehlverhalten auf.

Nach dem Praktikum achten die meisten der Jugendlichen vermutlich etwas genauer auf die Verhütung. Denn schwanger werden wollen nach dem Elternpraktikum viele nicht mehr. Wie "Sat1bayern.de/dpa" berichtet, soll das Praktikum erste Früchte tragen: "Ich wollte wissen, wie es ist, jetzt weiß ich es und will ganz sicher erst später Kinder haben. Wenn ich alt bin, mit 26 Jahren vielleicht", sagte eine 14-jährige Teilnehmerin.

Wenn der Babywunsch zum Alptraum wird

RTEmagicC_Pille_fotolia_TB.jpg.jpg

Unterstützt und begrüßt wird das Elternpraktikum vom bayerischen Familienministerium. Andere Teilnehmer sind nach den drei Tagen völlig überfordert und erreichen nach der Auswertung ihrer Babypuppe ein ernüchterndes Ergebnis – kein Wunder, wenn die Puppe unter vielen Lagen Decken und Kissen oder sogar in der Waschmaschine verschwindet, weil die Praktikanten es nicht mehr aushalten und entnervt aufgeben.

"Wir wollen den Mädchen und jungen Frauen keine Motivation zum Kinderkriegen geben, sondern aufzeigen, wie schwer es ist, sich um Babys zu kümmern", meldet sich in dem Bericht eine betreuende Sozialpädagogin zu Wort.

Sich intensiv und ausführlich über Verhütungsmittel zu informieren ist unumgänglich. Denn jede Frau hat Ihre eigenen Bedürfnisse.

Die Auswahl von Verhütungsmitteln auf dem Markt ist besonders groß. In Absprache mit Ihrem Arzt finden Sie sicherlich eines für Ihre Bedürfnisse.

 

Weitere Artikel

article
37755
Schwanger werden? Nein danke!
Mutter-Praktikum klärt auf
Junge Frauen, die ein Praktikum als Mutter hinter sich haben, werden es sich sicher zweimal überlegen, ob sie schwanger werden wollen. Die Möglichkei...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/schwanger-werden-nein-danke!-mutter-praktikum-klaert-auf
24.04.2014 18:06
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/schwanger-werden-nein-danke!-mutter-praktikum-klaert-auf/551776-1-ger-DE/schwanger-werden-nein-danke!-mutter-praktikum-klaert-auf_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare