Schwanger werden mit neuem Uterus – Gebärmutter verpflanzen

Freitag, 07.02.2014

In Schweden erforschen Wissenschaftler zurzeit, ob Frauen mit einer transplantierten Gebärmutter schwanger werden können. Bisher sind ähnliche Versuche gescheitert.

Schwanger werden um jeden Preis? An der Universitätsklinik von Göteborg wurde insgesamt neun Frauen erfolgreich die Gebärmutter eines weiblichen Verwandten implantiert. Das berichtet die Online-Ausgabe der Tageszeitung "Die Welt/AP". Eine zehnte Frau musste den Versuch wegen Komplikationen abbrechen. In der ethisch umstrittenen Forschungsstudie wollen die Wissenschaftler um Mats Brannstrom, Leiter der Studie sowie der Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie, herausfinden, ob die Patientinnen mit dem fremden Uterus schwanger werden können. Die Frauen kamen ohne eine Gebärmutter zur Welt oder mussten diese entfernen lassen, weil sich Tumore gebildet hatten.

Dank Transplantation schwanger werden?

Weil es sich bei der der Gebärmutter um kein lebenswichtiges Organ handelt, sind solche Formen der Transplantation nicht unumstritten. In der Kritik steht vor allem das vermeidbar große Risiko, dem sich die Organspender ausgesetzt sehen. Zudem ist es fraglich, ob die Studienteilnehmerinnen tatsächlich schwanger werden können.

Bei den Gebärmuttertransplantationen handelt es sich nämlich nicht um die ersten Eingriffe dieser Art. Versuche in der Türkei und in Saudi-Arabien verliefen erfolglos, eine Schwangerschaft blieb jeweils aus. In Saudi-Arabien mussten Ärzte den fremden Uterus sogar wieder entfernen, weil sich ein Blutgerinnsel gebildet hatte.

Gebärmuttertransplantation: Keine Kindergarantie

RTEmagicC_Schwangerschaft-Fotolia-TB_02.jpg.jpg

Auch für die Frauen in Schweden gibt es keinerlei Garantie, dass sie dank der Transplantation auch tatsächlich schwanger werden. Daraus macht Brannstrom auch kein Geheimnis, der betont, dass es sich um Forschungsstudien handelt: "Möglicherweise werden die Frauen Kinder bekommen können, doch es gibt keine Garantien dafür", zitiert ihn die Tageszeitung. Sollte es doch klappen, soll das Organ nach spätestens zwei Schwangerschaften wieder entnommen werden, damit die Frauen nicht dauerhaft Medikamente einnehmen müssen, die sicherstellen, dass das Organ nicht abgestoßen wird.

Ein Kollege aus Großbritannien möchte ebenfalls fünf Frauen einen Uterus einsetzen. Der Mediziner Richard Smith von der Organisation "Womb Transplant UK" will die Organe jedoch keinen gesunden Spenderinnen entnehmen, sondern stattdessen auf die Gebärmutter von sterbenden oder toten Frauen zurückgreifen. Hier könnte es allerdings zu einem größeren Problem kommen. Es ist nicht nur möglich, dass der Körper das Spenderorgan abstoßen könnte. Sollten die Frauen tatsächlich schwanger werden, besteht außerdem die Gefahr, dass der Uterus zu schlecht durchblutet ist, und das Baby nicht ausreichend mit Nährstoffen durch die Plazenta versorgt wird.

Welche Untersuchungen sind wichtig? Was kann ich gegen meine Übelkeit tun? Eine Schwangerschaft wirft viele Fragen auf...

Die Zeit der Schwangerschaft ist geprägt von großem Glücksempfinden - aber auch Verunsicherung. Viele werdende Mütter fragen sich: Mache ich alles richtig?

 

Weitere Artikel

article
19703
Schwanger werden mit neuem Uterus
Gebärmutter verpflanzen
In Schweden erforschen Wissenschaftler zurzeit, ob Frauen mit einer transplantierten Gebärmutter schwanger werden können. Bisher sind ähnliche Versuche...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/schwanger-werden-mit-neuem-uterus-gebaermutter-verpflanzen
07.02.2014 15:20
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/schwanger-werden-mit-neuem-uterus-gebaermutter-verpflanzen/380070-1-ger-DE/schwanger-werden-mit-neuem-uterus-gebaermutter-verpflanzen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare