Schwanger während der Periode – Periode vs. Abbruchblutung

Mittwoch, 04.09.2013

Bei Frauen, die hormonell verhüten, setzt in der Pause nicht die Periode, sondern eine Abbruchblutung ein. Aber können sie währenddessen schwanger werden?

Die Abbruchblutung, die auftritt, wenn Frauen die Antibabypille nehmen, ist von der regulären, natürlichen Menstruationsblutung zu unterscheiden. Schwanger während der Periode - zu werden halten viele Frauen schlichtweg nicht für möglich. Und umgekehrt ist die Blutung für sie ein Beweis dafür, nicht schwanger zu sein. Hierbei wird aber oft außer Acht gelassen, dass die Entzugs- bzw. Abbruchblutung, die in der Pillenpause als Folge des Entzugs von Östrogen und/oder Progesteron auftritt, grundsätzlich von der biologischen Monatsblutung einer Frau zu unterscheiden ist. Die Einnahme der Antibabypille unterdrückt nämlich den natürlichen Menstruationszyklus. Dass es nach Einnahme der 21 Dragees dennoch alle vier Wochen zu einer Blutung kommt, ist dem Umstand geschuldet, dass dem Körper in der Pause keine Hormone mehr zugeführt werden. Dieser Hormonentzug führt zur Abblutung der Gebärmutterschleimhaut. Die Blutung ist somit keine Garantie dafür, nicht schwanger zu sein. Nur Frauen, die nicht hormonell verhüten und jeden Monat ihre natürliche Menstruationsblutung bekommen, können dadurch sicher sein, dass sie nicht schwanger sind.

Die Abbruchblutung

Wie läuft eine Entzugs- bzw. Abbruchblutung bei der Einnahme von Kombinationspräparaten klassischerweise ab? In der Regel verläuft die Abbruchblutung meist schwächer als die reguläre Menstruationsblutung. Weiterhin variiert die Stärke der Blutung stärker als bei der natürlichen Periode - das heißt, die Entzugsblutung kann von Monat zu Monat individuell etwas stärker bzw. schwächer ausfallen. Ebenso variiert der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, minimal. Abweichungen hinsichtlich der Blutungsstärke und des Blutungsbeginns können zwar auch im natürlichen Zyklus einer Frau auftreten, sind aber weniger häufig. Ein letzter Unterschied zwischen der Entzugsblutung und Menstruationsblutung liegt in der Farbgebung des aus der Gebärmutter austretenden Blutes. Bei einer natürlichen Blutung ist dieses meist klassisch rötlich gefärbt, während Abbruch- bzw. Entzugsblutungen häufig eine bräunliche bzw. tiefrote Farbgebung aufweisen.

Schwanger während der Periode

Aber wie sieht es mit dem Verhütungsschutz während der beiden Blutungsarten aus? Wer hormonell verhütet, ist bei korrekter Anwendung die ganze Zeit gegen eine Schwangerschaft geschützt. Die Abbruchblutung setzt zwar in der Pillenpause ein bzw. nach dem Herausnehmen des Verhütungsringes, aber der Hormonspiegel ist in dieser Zeit immer noch hoch genug, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Während der normalen Menstruation besteht jedoch das Risiko, schwanger zu werden. Denn gerade bei Frauen mit einem kurzen Zyklus kann der nächste Eisprung bereits früh eintreten und die Frau somit auch während der Periode schwanger werden.

Um eine Schwangerschaft verhindern zu wollen, kann man sich bei einem Arzt beraten lassen, welches Verhütungsmittel für einen das Beste ist.

Ob die Wahl nun auf die mechanische oder auf die hormonelle Verhütung fällt ist Nebensache, wichtiger ist, dass Sie sich dabei wohlfühlen.

 

Weitere Artikel

article
19057
Schwanger während der Periode
Periode vs. Abbruchblutung
Bei Frauen, die hormonell verhüten, setzt in der Pause nicht die Periode, sondern eine Abbruchblutung ein. Aber können sie währenddessen schwanger we...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/schwanger-waehrend-der-periode-periode-vs.-abbruchblutung
04.09.2013 14:56
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/schwanger-waehrend-der-periode-periode-vs.-abbruchblutung/362964-1-ger-DE/schwanger-waehrend-der-periode-periode-vs.-abbruchblutung_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare