Schock zum Geburtstermin

Freitag, 26.09.2014 Felicia Huber

Eine US-Amerikanerin erlebte im März 2014 ihr wahres Wunder. Ihr Baby kam zum errechneten Geburtstermin auf die Welt und mit dem Kind kam eine horrende Krankenhausrechnung ins Haus geflattert.

Das News-Portal addictinginfo.org berichtet über den Fall einer jungen Mutter, die die Rechnung der Geburt ihres Kindes selbst habe tragen müssen, weil es keine gesetzliche Krankenversicherung für US-Amerikanische Bürger gibt. Somit war der Geburtstermin für die junge Mutter vermutlich nicht nur der schönste Tag ihres Lebens, sondern auch ein sehr schockierender.

Die Geburts-Rechnung wird viral

Mal angenommen, Sie sind schwanger und freuen sich unendlich auf den Geburtstermin Ihres Kindes. Endlich ist es so weit: Ihr Baby kommt zur Welt, der Arzt legt Ihnen das Baby in den Arm und alles ist wunderbar. Doch einige Tage später liegt eine Krankenhausrechnung über knappe 42.000 Dollar in Ihrem Briefkasten. Genau das ist laut addictinginfo.org der US-Amerikanerin passiert.

Die junge Mutter und Twitter-Userin @YumiYoko habe im März 2014 einen Kaiserschnitt gehabt. Kurz nach dem Geburtstermin sei auch schon die Rechnung übergeben worden. Yumi Yoko habe kurz darauf einen Tweet mit dem Bild der Rechnung ins Internet gestellt. Der britische Schauspieler Stephen McGann habe den Tweet entdeckt und mit den Worten „Liebes vereintes Königreich, so sehen Geburten ohne ein gesetzliches Gesundheitssystem aus“ geteilt. Binnen kurzer Zeit habe er somit Millionen von Menschen erreicht.

Eine Geburt kann zur Last werden

Schuld an der Misere von Yumi Yoko sei das amerikanische Gesundheitssystem, welches keine gesetzliche Krankenversicherung für seine Bürger vorsehe. „So ist das Leben eben unter dem Profit-gierigen privaten Gesundheitssystem der US“, schreibt addictinginfo.org kritisch. Weiter schreibt die News-Site, dass Die USA der letzte Industriestaat sei, welcher seinen Bürgern keine gesetzliche Krankenversicherung biete.

istock-schwanger-610-464px

Nach dem Geburtstermin kam der Schock: US-Amerikanerin Yuki Yoko erhielt eine Krankenhaus-Rechnung über 42.000 US-Dollar.

Weitere Artikel

article
39462
Schock zum Geburtstermin
Schock zum Geburtstermin
Eine US-Amerikanerin erlebte im März 2014 ihr wahres Wunder. Ihr Baby kam zum errechneten Geburtstermin auf die Welt und mit dem Kind kam eine horren...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/schock-zum-geburtstermin
26.09.2014 17:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-schwanger-610-464px/576704-1-ger-DE/istock-schwanger-610-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare