Schmerz bei Liebeskummer wissenschaftlich beweisbar

Mittwoch, 19.11.2014

Liebeskummer ist unumstritten kein schönes Gefühl, umstritten ist jetzt bloß die Annahme, dass der psychische Schmerz gleich wie physischer Schmerz ist.

Die letzten Jahrzehnte sei die Wissenschaft, allen voran die Neurologen, weitestgehend davon ausgegangen, man könne den sozialen – beispielsweise Liebeskummer – und physischen Schmerz im Gehirn nicht unterscheiden, berichtet das Nachrichtenportal zeenews.india.com. Nun eröffne eine jüngst veröffentlichte Studie der amerikanischen Universität von Colorado neue Erkenntnisse: Die zwei Arten von Schmerz seien an zwei verschiedenen Prozessen beteiligt und nicht wie zuvor irrtümlich gedacht, an einem gemeinsamen Prozess gekoppelt.

Herzschmerz unterscheidet sich von anderen Schmerzen

Das Forscherteam habe die Gehirnaktivitäten der Testpersonen, die währenddessen ein für sie emotionales Foto vorgelegt bekommen hätten, beobachtet und analysiert. Anschließend habe das Team die erzielten Resultate mit den Ergebnissen der Gehirnaktivitäten beim physischen Schmerzen verglichen und einen Unterschied feststellen können.

Objektive Analyse von Liebeskummer bald real?

Zunächst klingt die jüngst errungene Erkenntnis nicht sonderlich bemerkenswert, jedoch sei sie für die Wissenschaft von großer Bedeutung. So könne man nun den sozialen Schmerz objektiv messen und könne beobachten, wie das Gehirn die belastenden Erfahrungen erzeuge.

Choong-Wan Woo – ein Autor der Studie – erklärt dem Nachrichtenportal gegenüber, obwohl es ähnliche psychologische Funktionen zwischen psychischen und physischen Schmerz gäbe, mache sich der Schmerz auf unterschiedliche Weise im Gehirn bemerkbar. Falls sich der soziale Schmerz beispielsweise einer Depression anders zuordnen ließe als dem physischen Schmerz, könne sich die Erkenntnis auf die Behandlungsmöglichkeiten auswirken.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Der Schmerz von Liebeskummer gleicht nicht einem physichen Schmerz und ist nun auch wissenschaftlich beweisbar.

Der Schmerz von Liebeskummer galt lange Zeit als nicht wissenschaftlich nachweisbar und fiel unter die allgemein gehaltene Kategorie Schmerz. Doch dem ist nicht so.

Weitere Artikel

article
39883
Schmerz bei Liebeskummer wissenschaftlich beweisbar
Schmerz bei Liebeskummer wissenschaftlich beweisbar
Liebeskummer ist unumstritten kein schönes Gefühl, umstritten ist jetzt bloß die Annahme, dass der psychische Schmerz gleich wie physischer Schmerz ist.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/schmerz-bei-liebeskummer-wissenschaftlich-beweisbar
19.11.2014 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/schmerz-bei-liebeskummer-wissenschaftlich-beweisbar/629618-3-ger-DE/schmerz-bei-liebeskummer-wissenschaftlich-beweisbar_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare