Risiken beim Periode verschieben: Übelkeit und Schwindel

Mittwoch, 11.09.2013

Manchmal kommt die Periode einfach ungelegen. Deswegen ziehen einige Frauen es vor, die Menstruation zu verschieben - doch welche Risiken sind mit dem Verschieben der Periode verbunden?

Wer kennt das nicht: Manchmal kommt die Menstruation wirklich ungelegen, besonders dann, wenn die Periode mit starken Schmerzen verbunden ist. Einige Frauen verschieben deshalb ihre Menstruation oder spielen zumindest mit dem Gedanken, es zu tun. Doch ist das eigentlich gefährlich? Eine klare Antwort darauf gibt es nicht, da das Verschieben der Regel bei jeder Frau eine andere Wirkung hat.

Das größte Risiko besteht darin, dass Sie das Mittel, mit dem Sie die Menstruation verschieben, nicht vertragen und dementsprechende Nebenwirkungen auftreten. Beim Durchnehmen der Antibabypille sind das zum Beispiel Übelkeit, Erbrechen, Gewichtszunahme oder Migräne. Zudem ist es bei dieser Methode wichtig, dass sie weder unter Bluthochdruck, noch unter Gerinnungsstörungen leiden, da diese Kontraindikatoren der Pille sind - also deren Einnahme generell verbieten. Neben dem Durchnehmen der Pille gibt es zudem noch spezielle Mittel auf dem Markt, mit denen Sie die Periode verschieben können. Natürlich haben auch diese Mittel Nebenwirkungen: Bei verschreibungspflichtigen Mitteln, mit denen Sie die Menstruation verschieben, sind die bekanntesten Nebenwirkungen Bauch- und Kopfschmerzen. Aber auch spezielle, frei verkäufliche Mittel zur Verschiebung der Periode haben Nebenwirkungen wie etwa Depressionen, Schwindel oder Fieber. treten diese nur bei wenigen Frauen auf.

Bevor Sie die Menstruation verschieben

RTEmagicC_Pille_fotolia_TB.jpg.jpg

Generell ist also zu sagen, dass bei den meisten Frauen keine Risiken damit verbunden sind, wenn sie ihre Menstruation verschieben. Damit Sie allerdings ausschließen können, dass Sie eine der wenigen Frauen sind, für die es ein Risiko darstellt, sollten Sie sich vorher von Ihrem Gynäkologen beraten lassen. Denn nur er kann beurteilen, ob die Maßnahme für Sie geeignet ist und mit welchen Risiken diese speziell für Sie verbunden ist. Zudem kann er Sie darüber aufklären, welche Methode für Sie am besten geeignet ist. Manchmal können besonders bei Beschwerden während der Regel andere Maßnahmen getroffen werden, um diese zu lindern.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Sich intensiv und ausführlich über Verhütungsmittel zu informieren ist unumgänglich. Denn jede Frau hat Ihre eigenen Bedürfnisse.

Die Auswahl von Verhütungsmitteln auf dem Markt ist besonders groß. In Absprache mit Ihrem Arzt finden Sie sicherlich eines für Ihre Bedürfnisse.

Weitere Artikel

article
19091
Risiken beim Periode verschieben: Übelkeit und Schwindel
Risiken beim Periode verschieben: Übelkeit und Schwindel
Manchmal kommt die Periode einfach ungelegen. Deswegen ziehen einige Frauen es vor, die Menstruation zu verschieben - doch welche Risiken sind mit de...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/risiken-beim-menstruation-verschieben-uebelkeit-und-schwindel
11.09.2013 12:04
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/risiken-beim-menstruation-verschieben-uebelkeit-und-schwindel/363882-1-ger-DE/risiken-beim-menstruation-verschieben-uebelkeit-und-schwindel_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare