Quickie unter Freunden – Selfies in Social Media

Freitag, 04.04.2014

Selfies sind mittlerweile fester Bestandteil von Nutzerprofilen in sozialen Netzwerken. Der eine oder andere teilt dadurch sogar den Quickie mit dem Partner mit seinen Freunden.

Möglicherweise haben Sie sich auch schon mal bei einem Quickie mit Ihrem Liebsten fotografiert – vermutlich allerdings eher für den privaten Zweck. Im digitalen Zeitalter jedoch, in dem Menschen sich den ganzen Tag über auf sozialen Netzwerken austauschen, lösen sich die Grenzen zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre offenbar zunehmend auf – auch in Bezug auf das eigene Sexleben. Denn neben Fotos vom letzten Urlaub, dem neuen Domizil oder auch nur vom letzten Mittagessen setzt sich zunehmend ein fragwürdiger Trend durch: das Posten von Selfies beim Sex.

Quickie im Internet

Die selbstgemachten Bilder während des Akts teilen Nutzer sozialer Netzwerke laut der Nachrichtenagentur "Pressetext" immer häufiger mit der Internet-Öffentlichkeit. Eine internationale Umfrage des Seitensprungportals "AshleyMadison.com" kam zu dem Ergebnis, dass weltweit 60 Prozent der Männer und 52 Prozent der Frauen schon einmal Fotos von sich beim Quickie und anderen sexuellen Aktivitäten ins Netz gestellt haben. Besonders beliebt scheint der Trend bei den Engländern zu sein: 71 Prozent der britischen Männer und 69 Prozent der britischen Frauen unter den insgesamt 74.000 Studienteilnehmern hatten bereits anzügliche Bildchen von sich online gestellt.

Sex wird zur öffentlichen Sache

RTEmagicC_Vulva-Duft_TB.jpg.jpg

Der Psychotherapeutin Sabine Fischer zufolge stelle das Posten von Sex-Selfies einen Kick für viele Menschen dar. Doch sie warnt auch davor, die möglichen Folgen aus den Augen zu verlieren. "Sex teile ich doch exklusiv mit dem Partner, es ist etwas Intimes. Wenn ich das online teile, ist es nicht mehr intim. Damit kann es für die Partnerschaft, für diese Intimbeziehung, Folgen haben und der Partner wird austauschbar", so die Expertin. Der entstandene Bruch in der Intimsphäre könne nicht wieder rückgängig gemacht werden. "Das ist dann in der Geschichte der Partnerschaft drin."

Auch der Europa-Kommunikationschef von "AshleyMadison.com" Christoph Kramer ruft in Erinnerung: "Die Leute sind sich nicht bewusst, dass alles, was sie in den sozialen Medien, per SMS oder Whatsapp teilen, überall nachverfolgt und gesehen werden kann. Ich schätze, eigentlich sind die meisten Sex-Selfies nur für private Zwecke bestimmt."

Das Angebot auf dem Erotikmarkt ist vielseitig und anspruchsvoll. Für jeden Geschmack in Sachen Frauenerotik gibt es entsprechendes Zubehör.

Mit vielen verschiedenen Sextoys und anderen Hilfsmitteln wird Sex schnell zu einem ganz neuen Erlebnis.

 

Weitere Artikel

article
37624
Quickie unter Freunden
Selfies in Social Media
Selfies sind mittlerweile fester Bestandteil von Nutzerprofilen in sozialen Netzwerken. Der eine oder andere teilt dadurch sogar den Quickie mit dem...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/quickie-unter-freunden-selfies-in-social-media
04.04.2014 16:05
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/liebe-lust/articles/quickie-unter-freunden-selfies-in-social-media/547977-1-ger-DE/quickie-unter-freunden-selfies-in-social-media_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare