Sind Pornos schlecht für meine Beziehung?

Dienstag, 08.11.2016

Immer wieder wird behauptet, dass Pornos Einfluss auf die Beziehung haben könnten. Doch stimmt es, dass die Erotikfilmchen die Vorstellung vom perfekten Sex verändern oder das Liebesspiel unromantischer machen?

Es gibt mittlerweile einige Studien, die belegen sollen, dass Pornos Einfluss auf die Beziehung nehmen – oder eben nicht. Ihre Fragestellungen unterscheiden sich, aber die Ergebnisse stimmen in vielen Punkten doch überein – wirklich überraschend.

Pornos versauen das Liebesleben

Pornos gucken doch nur Singles, und wenn es Partner machen, dann kann das sicher nicht gut für die Beziehung sein. Stimmt nicht! Forscher der Chapman University fanden heraus, dass es sogar gut sein kann, Erotikfilmchen zu schauen. In ihrer Studie wurden fast 39.000 Paare in den USA untersucht. Das Ergebnis: Pärchen, die gemeinsam Pornos gucken, sind zufriedener im Bett – was womöglich an ihrer Sexperimentierfreude liegt.

Porno schauende Männer behandeln Frauen schlecht

Ebenfalls weitläufig verbreitet ist die Annahme, dass männliche Porno-Liebhaber Frauen nicht wertschätzen. Eine kanadische Studie konnte diesem Gerücht jedoch entgegenwirken. 2015 wurde dazu ein Bericht im "Journal of Sex Research" veröffentlicht und das Ergebnis ist eindeutig: Die Erotikfilm-Gucker zeichneten sich sogar durch eine ausgesprochen positive Einstellung gegenüber Frauen in Machtpositionen aus und machten sich für eine Gleichstellung der Geschlechter stark.

Negativer Einfluss von Pornos auf die Beziehung

Trotzdem ist wie bei so vielen Dingen im Leben auch hier das richtige Maß ausschlaggebend. Denn bei übermäßigem Konsum sind sich viele einig, dass Pornos negativen Einfluss auf die Beziehung haben können. Leben Männer etwa voll in ihrer Schmuddelfilm-Welt, besteht die Möglichkeit, dass sie vergessen, was echte Intimität bedeutet – insbesondere, wenn sie schon in jungen Jahren damit beginnen, sich ihre Aufklärung in den Clips zu suchen. Nicht jede Frau mag es, so berührt zu werden, wie es die Pornostars vormachen.

Schaut einer der Partner in der Beziehung außerdem ständig heimlich Pornos und fliegt diese heimliche Leidenschaft auf, könnte sich der andere fragen, warum er das tut. Ist er unzufrieden? Gefällt ihm das Sexleben nicht? Damit sich keine Verunsicherung einstellt, ist es wichtig, offen zu sprechen. Vielleicht entdecken beide ja gar eine gemeinsame Vorliebe?! 

>>> Top 6 Erotikfilme für Frauen: Nackte Haut mit Stil

Haben Pornos Einfluss auf meine Beziehung?

Verändert Pornos schauen unsere Vorstellung von Sex?

Weitere Artikel

article
44777
Sind Pornos schlecht für meine Beziehung?
Sind Pornos schlecht für meine Beziehung?
Immer wieder wird behauptet, dass Pornos Einfluss auf die Beziehung haben könnten. Doch stimmt es, dass die Erotikfilmchen die Vorstellung vom perfek...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/pornos-schauen-schlecht-fuer-die-beziehung
08.11.2016 17:07
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/pornos-schauen-schlecht-fuer-die-beziehung/787236-1-ger-DE/ist-pornos-schauen-schlecht-fuer-meine-beziehung_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare