Vagina-Pflege: Intimpflegeprodukte

Dienstag, 05.11.2013

Zu viel Vagina-Pflege ist schädlich – das ist bekannt. Doch die Hygiene sollte auch nicht vernachlässigt werden. Wichtig sind die richtige Art der Intimpflege und die passenden Produkte.

Die Vagina hat ihre eigene Flora mit einem sauren pH-Wert zwischen 4 und 4,5. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Säureschutzmantel, der das Überleben von Bakterien und Keimen erschwert. Zur Vagina-Pflege sagt der Münchner Gynäkologe Dr. Klaus Ihm in der "Apotheken Umschau" daher: "Die äußerliche Reinigung einmal am Tag unter der Dusche reicht völlig aus, auch während der Monatsblutung."

Achten Sie auf den natürlichen Schutz bei der Vagina-Pflege

RTEmagicC_frau-nackt-bauch-seitlich-istock-tb.jpg.jpg

Doch nicht nur die Regelmäßigkeit der Vagina-Pflege ist wichtig, sondern ebenso die Wahl der richtigen Pflegeprodukte. "Zum Reinigen der äußeren weiblichen Genitalien genügt normalerweise klares Wasser. Wenn Sie dennoch Seife verwenden möchten, achten Sie auf schonende Produkte mit einem pH-Wert von 5,5", erklärt der Frauenarzt weiter. Zum Vergleich: Gängige Duschgele haben einen pH-Wert zwischen 9 und 11 und zerstören damit die natürliche Schutzschicht des Intimbereiches. Ebenso schädlich sind Intimsprays, Scheidenspülungen oder Sitzbäder – es sei denn, sie wurden ausdrücklich von einem Arzt verschrieben. Beispielsweise infolge einer Pilzinfektion.

Welche Produkte eignen sich zur Intimpflege?

Am besten eignen sich für die Vagina-Pflege Produkte, die weder Seife, noch Duftstoffe oder Alkohole enthalten. Ist das Pflegemittel pH-neutral, kannst du es ohne Bedenken bei der täglichen Körperpflege verwenden. Benutze zum Waschen deines Intimbereichs außerdem deine Hände statt eines Waschlappens, denn dieser ist ein optimaler Nährboden für Keime und Bakterien. In den Drogerien oder Apotheken findest du außerdem spezielle Intimwaschlotionen. 

Dennoch Vorsicht bei der Vagina-Pflege

Auch wenn die Produkte für die Vagina-Pflege geeignet sind, achte darauf, dass du sie nur im Bereich der inneren und äußeren Schamlippen verwendest. Der Eingang der Vagina ist hingegen tabu. Wenn du dort Pflegeprodukte verwendest, kann es zu aufsteigenden Infektionen kommen, die im schlimmsten Fall bis zum Gebärmutterhals reichen. Je natürlicher die Produkte für die Vagina-Pflege sind, desto besser ist es für den Schutz deines Intimbereichs.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Vagina-Pflege mit Intimpflegeprodukten: Macht es Sinn?

Vagina-Pflege ist wichtig, doch wie hält man seinen Intimbereich wirklich sauber? Können Intimpflegeprodukte helfen?

Weitere Artikel

article
19290
Vagina-Pflege: Intimpflegeprodukte
Vagina-Pflege: Intimpflegeprodukte
Zu viel Vagina-Pflege ist schädlich – das ist bekannt. Doch die Hygiene sollte auch nicht vernachlässigt werden. Wichtig sind die richtige Art der In...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/pflege-der-vagina-intimpflegeprodukte
05.11.2013 15:01
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/pflege-der-vagina-intimpflegeprodukte/369255-1-ger-DE/pflege-der-vagina-intimpflegeprodukte_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare