Benching – was ist das überhaupt?

Dienstag, 06.12.2016

Benching ist vermutlich eine der fiesesten Arten, sich einen möglichen Beziehungspartner warm zu halten. Erst scheinen die Annäherungsversuche bei beiden Partnern auf Zuspruch zu stoßen, dann geht einer auf Abstand – ohne einen Schlussstrich zu ziehen. Was soll so etwas?

Wenn nach den ersten Dates plötzlich künftige Treffen herausgezögert werden, sprechen Beziehungsexperten von Benching. Der eine Partner zieht sich aus der Affäre, er meldet sich nur noch sporadisch, will aber nicht konkret werden. Eine Studie hat dieses Verhalten genauer unter die Lupe genommen.

Was ist Benching?

Im Endeffekt bezeichnet Benching eine Verhaltensweise von Singles, die sich nicht wirklich binden können oder wollen. Bencher lernen einen netten Menschen kennen, sie treffen ihn, tauschen Nachrichten aus, es wird immer ernster und dann ändert sich plötzlich alles. Wenn du versuchst, ihn auf ein weiteres Date festzunageln, kommen nur noch Ausreden. Mal läuft die Nase, dann ist der Terminplan unübersichtlich – Bencher halten sich ihr Gegenüber warm, sie wollen es nicht verlieren, sich aber auch nicht auf eine zu feste Bindung einlassen.

Kein untypisches Verhalten unter Singles

Eine Studie von "Parship" legte offen, dass Benching unter Singles gar nicht unüblich ist. Die Datingplattform befragte knapp 3.000 Partnersuchende und es stellte sich heraus, dass jeder Dritte schon einmal einen Flirt in die Warteschleife geschickt hat. Besonders dramatisch: Jeder fünfte Befragte bekannte sich dazu, ein notorischer Bencher zu sein.

Was steckt dahinter?

Wer jetzt denkt, dass Menschen, die Benching betreiben, egoistische Vollidioten sind, der irrt weitestgehend. Oftmals verbirgt sich ein schüchterner Charakter hinter dem Phänomen. So gaben in der Umfrage rund 45 Prozent der Teilnehmer an, unsicher über ihre Gefühle zu sein. Mehr als ein Viertel (27 Prozent) hatte Angst, ihren Flirt durch ein eindeutiges "Nein" zu verletzen.

Aber natürlich gibt es auch hier die schwarzen Schafe: 13 Prozent der Probanden gaben zu, sich gerne ein Hintertürchen offen zu halten, um andere Menschen daten zu können. Das sei der Grund, warum sie sich andere warmhalten. Sechs Prozent genießen allein die Aufmerksamkeiten des Gegenübers, ohne generelles Interesse zu verspüren. So oder so: Benching ist nicht die feine englische Art. Es ist immer besser, Klartext zu sprechen!

Benching – was ist das überhaupt?

Beim Benching zieht sich ein Partner zurück – ohne seinem Flirt endgültig eine Abfuhr zu erteilen.

Weitere Artikel

article
45002
Benching – was ist das überhaupt?
Benching – was ist das überhaupt?
Benching ist vermutlich eine der fiesesten Arten, sich einen möglichen Beziehungspartner warm zu halten. 
http://www.fem.com/liebe-lust/news/partner-auf-die-lange-bank-schieben-benching-was-ist-das-ueberhaupt
06.12.2016 09:35
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/partner-auf-die-lange-bank-schieben-benching-was-ist-das-ueberhaupt/791593-1-ger-DE/benching-was-ist-das-ueberhaupt_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare