Orgasmusprobleme – Viagra für Sie?

Dienstag, 03.09.2013

1992 war ein Meilenstein für viele Männer und ihr Liebesleben: Die blaue, potenzsteigernde Pille Viagra eroberte den Markt im Sturm. Orgasmusproblemen wurde damit der Kampf angesagt.

Doch auch Frauen leiden unter Orgasmusproblemen. Kann das blaue Wundermittel auch von ihr eingesetzt werden? Dieser Frage gehen Forscher bereits seit vielen Jahren auf den Grund und es scheint sich ein klares Ergebnis abzuzeichnen. Denn inzwischen wird Viagra immer häufiger auch Frauen verschrieben, allerdings nicht zwingend zur Potenzsteigerung.

Nicht nur bei Orgasmusproblemen anwendbar

Viel mehr hat sich inzwischen herauskristallisiert, dass Viagra nicht nur bei Orgasmusproblemen wirkt, sondern auch bei anderen Krankheitsbildern eingesetzt werden kann. Eine Studie aus Buenos Aires hat gezeigt, dass die blaue Pille gegen Jetlag helfen kann. Eine andere Studie, diesmal aus England, hat nachweisen können, dass Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen mithilfe von Viagra leichter schwanger werden. Das veröffentlichten die Forscher in einer Studie im "British Journal of Human Reproduction".

Als potenzsteigerndes Mittel hat Viagra bei Frauen jedoch keine Wirkung und ist nichts weiter als ein Placebo. Anders ist es jedoch bei Frauen, die Antidepressiva einnehmen müssen. In der Regel bestehen Antidepressiva aus Serotonin-Wiederaufnahmehemmern, die die Produktion des gleichnamigen Botenstoffs im Gehirn ankurbeln und so für ein Glücksgefühl sorgen. Allerdings haben Serotonin-Wiederaufnahmehemmer den Nebeneffekt, dass sie die weibliche Libido beeinträchtigen und so auch Orgasmusprobleme auslösen kann. Dem kann jedoch mit Viagra entgegengewirkt werden, wie eine Studie der University of New Mexico in Alberquerque belegt. Dafür sorge der Wirkstoff Sildenafil, aus dem auch Viagra hergestellt wird.

Viagra-Ersatz bei der Frau

Dennoch muss eine Frau, wenn sie Orgasmusprobleme hat, nicht auf potenzsteigernde Mittel verzichten. Forscher haben eine Tablette mit dem Wirkstoff PT-141 entwickelt, auch bekannt als Bremelanotid. Da der weibliche Orgasmus in enger Verbindung mit dem Kopf, und weniger mit den Geschlechtsorganen steht, konzentriert sich das "Viagra für die Frau" vor allem auf das Gehirn. Der Wirkstoff PT-141 imitiert ein Hormon, das für die Stimulierung der Sex-Aktivität verantwortlich ist. Angeblich soll das Präparat bereits bei Männern Wirkung gezeigt haben, die in der Regel nicht auf Viagra angesprungen sind.

Ein weites Feld mit großen sexuellen Abenteuern - Frauenerotik!

Die weibliche Sexualität ist ein komplexes Gebiet. Frauen, die Ihren Körper und Ihre Wünsche aber erst einmal verstehen gelernt haben, werden mit vielseitigen erotischen Erlebnissen und lustvollen Erfahrungen belohnt.

 

Weitere Artikel

article
19036
Orgasmusprobleme
Viagra für Sie?
1992 war ein Meilenstein für viele Männer und ihr Liebesleben: Die blaue, potenzsteigernde Pille Viagra eroberte den Markt im Sturm. Orgasmusprobleme...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/orgasmusprobleme-viagra-fuer-sie
03.09.2013 12:59
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/orgasmusprobleme-viagra-fuer-sie/362397-1-ger-DE/orgasmusprobleme-viagra-fuer-sie_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare