Orgasmus vortäuschen: Auch Männer spielen ihn

Montag, 16.12.2013

Nicht nur Frauen, auch Männer täuschen hin und wieder ihren Orgasmus vor. Laut einer australischen Umfrage schummeln sogar mehr Männer als Frauen im Bett.

Wer hätte das gedacht: Eine Umfrage in Australien hat ergeben, dass 23 Prozent der Männer ihren Orgasmus schon einmal vorgetäuscht haben. Als wäre das nicht schon überraschend genug, kam außerdem heraus, dass mehr Männer als Frauen schon einmal geschummelt haben: Hier waren es weniger als 21 Prozent. Bei der Umfrage standen rund 1.200 Männer Rede und Antwort.

US-amerikanische Studie bestätigt

Die Ergebnisse der Umfrage bestätigen eine Studie der Universität von Kansas, USA, aus dem Jahr 2010, bei der 180 Studenten und 101 Studentinnen nach ihrem Sexualverhalten befragt wurden. Auch hier kam heraus, dass rund ein Viertel der Männer ihren Orgasmus mindestens einmal vorgespielt hatte.

In der allgemeinen Wahrnehmung sind eigentlich Frauen diejenigen, die den Höhepunkt der Lust immer wieder mal vorspielen. Als Gründe für den gefakten Orgasmus bei Männern gaben die Befragten der US-Studie an, dass sie die Lust während des Liebesspiels verloren hätten, der Sex zu lange dauerte oder der Orgasmus sich einfach nicht einstellen wollte. Mit dem vorgetäuschten Orgasmus wollten die Betroffenen sich eine peinliche Situation ersparen oder aber ihre Partnerin nicht verletzen.

Wie täuscht ein Mann den Orgasmus vor?

Was beide Umfragen jedoch nicht verraten: Zwar haben mehr Männer als Frauen bereits einmal einen Orgasmus vorgetäuscht – wie häufig und regelmäßig sie das tun, darüber gibt das Ergebnis keine Auskunft. Was ebenfalls vielen nicht klar ist: Wie täuschen Männer überhaupt einen Höhepunkt vor? Lautes Stöhnen reicht da nicht, schließlich braucht es dafür auch Sperma, oder etwa nicht?

Ja, das ist richtig: Gesunde Männer ejakulieren bei jedem Orgasmus. Wird allerdings das Kondom schnell und unauffällig entsorgt, fällt niemandem auf, dass es leer geblieben ist. Vielleicht aber hat sie auch nicht so genau hingesehen, als er "gekommen" ist. Wenn er dann so tut, als würde er das Sperma möglichst schnell mit einem Handtuch entfernen, um mit der Liebsten zu kuscheln, stehen die Chancen ebenfalls nicht schlecht, dass der Orgasmus-Schwindel nicht auffliegt.

Fehlt das Sperma, muss das übrigens nicht automatisch heißen, dass der Orgasmus nur vorgetäuscht war. Männer, die an der Prostata operiert wurden, ejakulieren häufig in die Blase. Das Sperma verlässt den Körper dann erst später gemeinsam mit dem Urin – eine willkommene Ausrede für Männer zum Vortäuschen.

Viel Zubehör für das gemeinsame Sexleben kann Ihre erotische Leidenschaft entfachen.

Lust auf neue Bettabenteuer? Spielzeuge, Filme und andere Sexstellungen kann Ihr Liebesleben nochmal ordentlich beflügeln.

Weitere Artikel

article
19443
Orgasmus vortäuschen: Auch Männer spielen ihn
Orgasmus vortäuschen: Auch Männer spielen ihn
Nicht nur Frauen, auch Männer täuschen hin und wieder ihren Orgasmus vor. Laut einer australischen Umfrage schummeln sogar mehr Männer als Frauen im...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/orgasmus-vortaeuschen-auch-maenner-spielen-ihn
16.12.2013 11:43
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/orgasmus-vortaeuschen-auch-maenner-spielen-ihn/373218-1-ger-DE/orgasmus-vortaeuschen-auch-maenner-spielen-ihn_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare