One-Night-Stand-Kandidaten – Hundebesitzer auf Platz 1

Montag, 14.10.2013

Verspüren Sie Lust auf einen One-Night-Stand, sollten Sie die Nacht lieber mit einem Hundebesitzer als mit einem Katzenhalter verbringen. Das behauptet zumindest eine kanadische Studie.

Laut einer Umfrage unter Usern des Datingportals match.com in Kanada haben Hundebesitzer häufiger einen One-Night-Stand als Menschen, die Katzen als Haustiere bevorzugen. Außerdem sollen sich Parallelen zwischen Dating- und Sexverhalten sowie den jeweiligen Vorlieben in Sachen Haustier beobachten lassen.

Hundehalter: mehr Lust auf einen One-Night-Stand

 Kanadische Psychologen untersuchten die Unterschiede zwischen Hunde- und Katzenhaltern und deren Verhalten in Sachen Liebe und Sex. Laut Psychotherapeutin Kimberly Moffit, die die Studie beaufsichtigte, ließen sich zwischen dem Datingverhalten der Testpersonen und dem Faktor, ob es sich um Hunde- oder Katzenbesitzer handelte oder die Kandidaten keine Haustiere besaßen, auffällige Parallelen zu deren Lieblingen feststellen.

So sollen Hundehalter bei einem ersten Date deutlich mehr Geld ausgeben und auch wesentlich größeres Interesse an einem One-Night-Stand aufweisen. Sie zeigten sich dementsprechend eifriger und enthusiastischer, was Sex und Beziehungen betraf. Katzenhalter waren dagegen zurückhaltender und auch in einer Beziehung wie Katzen eher auf Abstand bedacht. Wenn Sie sich also nach einem passenden Kandidaten für einen One-Night-Stand oder einem ernsthaften Date umsehen, sollten Sie daher vielleicht einem Hundefreund den Vorzug geben.

Haustiere beeinflussen das Datingverhalten

Egal, ob Hunde oder Katzen: Laut der kanadischen Studie glauben Menschen, die Haustiere halten, eher an die Möglichkeit einer "Seelenverwandtschaft" und einer lebenslangen Beziehung als diejenigen, die gar keine Haustiere besitzen. Zudem beeinflusst die Beziehung, die man zu seinen Haustieren aufbaut, angeblich auch die Beziehungen, die man mit seinen Mitmenschen unterhält.

Eine Katze verlange eher wenig Zeitaufwand und Aufmerksamkeit im täglichen Leben, während ein Hund anspruchsvoller sei und nicht vernachlässigt werden wolle, heißt es. Dementsprechend seien Hundebesitzer aufmerksamer und großzügiger. Dies gilt laut der Studie auch für eine Liebesbeziehung – und offenbar ebenso für einen One-Night-Stand.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Einen regelmäßigen Orgasmus zu erleben, ist für viele Frauen ein Traum - ein Traum, der mit ein paar Tricks schnell Realität werden kann.

Die Freude, einen Orgasmus zu erleben, ist vielen Frauen nicht so oft vergönnt wie den meisten Männern. Zeigen Sie Ihrem Partner daher Ihre erogenen Körperbereiche.

Weitere Artikel

article
19223
One-Night-Stand-Kandidaten
Hundebesitzer auf Platz 1
Verspüren Sie Lust auf einen One-Night-Stand, sollten Sie die Nacht lieber mit einem Hundebesitzer als mit einem Katzenhalter verbringen. Das behaupt...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/one-night-stand-kandidaten-hundebesitzer-auf-platz-1
14.10.2013 15:09
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/one-night-stand-kandidaten-hundebesitzer-auf-platz-1/367446-1-ger-DE/one-night-stand-kandidaten-hundebesitzer-auf-platz-1_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare