Neuer Wirkstoff für Pille danach?

Samstag, 23.08.2014 Felicia Huber

Seit langer Zeit herrscht in Deutschland Uneinigkeit, wenn es um die Rezeptfreiheit der Pille danach geht. Nun könnte ein neues, vergleichbares Medikament rezeptfrei auf den Markt kommen.

Ein Wirkstoff namens Ulipristalacetat könnte ein Licht am Ende des Tunnels, um die Diskussion der Rezeptfreiheit der Pille danach bedeuten. Der Wirkstoff hat denselben Effekt wie die bislang übliche Pille danach und wird auch bereits als solche eingesetzt. Auch dieser Wirkstoff ist derzeit noch rezeptpflichtig. Aber das könnte sich bald ändern. Laut der Nachrichten-Seite neues-deutschland.de prüft die europäische Arzneimittelagentur derzeit eine EU-weite Freigabe des Medikaments, welches seit 2009 in Deutschland zugelassen ist. Ulipristalaceta sei zwar weniger gut erforscht, habe aber den Vorteil, dass es bis zu 120 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden könne, so die Nachrichten-Seite.

Gespaltene Meinung zur Freigabe der Pille danach

Unterdessen gehen die Debatten in Deutschland weiter. Während Frankreich, Spanien und Österreich die Rezeptpflicht für die Pille danach bereits abgeschafft haben, werden sich in Deutschland seit mindestens 2003 die Parteien nicht einig, wenn es um die Freigabe des Notfallkontrazeptivums geht, berichtet die Nachrichten-Seite weiter. Derzeit ist der Wirkstoff Levonorgestrel, welcher der Hauptwirkstoff in der Pille danach ist, rezeptpflichtig und das scheine sich für diesen Wirkstoff in absehbarer Zeit nicht zu ändern.

Grund dafür seien die verschiedenen politisch-ethischen Standpunkte der einzelnen Parteien.Während  SPD und  Grüne für eine Rezeptfreiheit der Pille danach seien, sei die CDU mit ihren konservativ-christlichen Ansichten gegen die Freigabe der Pille danach, schreibt die links-gerichtete Nachrichten-Seite.

Neuer Wirkstoff für die Pille danach
Größtes Problem bei der Rezeptpflicht sei, dass die Pille danach am Wochenende, in der Nacht und an Feiertagen nicht erreichbar für Betroffene sei, so neues-deutschland.de. Gerade zu den Zeiten, in denen die Nachfrage der Wahrscheinlichkeit nach am größten sei.

Deswegen nähern sich Wissenschaftler nun von einem neuen Standpunkt der Debatte. Der modernere Wirkstoff Ulipristalacetat solle das alte Präparat ablösen und der Pille danach eine neue Chance auf Rezeptfreiheit gewähren.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

istock-syphilis-krankheit610-464px

Kann ein neuer Wirkstoff die pille danach rezeptfrei machen?

Weitere Artikel

article
39155
Neuer Wirkstoff für Pille danach?
Neuer Wirkstoff für Pille danach?
Seit langer Zeit herrscht in Deutschland Uneinigkeit, wenn es um die Rezeptfreiheit der Pille danach geht. Nun könnte ein neues, vergleichbares Medik...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/neuer-wirkstoff-fuer-pille-danach
23.08.2014 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-syphilis-krankheit610-464px/576692-1-ger-DE/istock-syphilis-krankheit610-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare