Natürliche Verhütung mit Persona – Die Alternative für Paare

Montag, 22.07.2013

Wer weder umständlich mit Kondom oder Pessar verhüten möchte, noch die Pille verträgt, hat mit Persona eine gute Ausweichmöglichkeit - unter gewissen Voraussetzungen.

Die wichtigste Voraussetzung für die zuverlässige Verhütung mit dem Persona Computer ist ein regelmäßiger Zyklus, der auf stabile und somit gut messbare Hormonwerte schließen lässt. Altersbedingte Unregelmäßigkeiten bei sehr jungen Frauen oder auch bei reiferen Frauen am Beginn der Wechseljahre sind keine günstigen Bedingungen für die Verhütung mit Persona. Auch eine gerade beendete Schwangerschaft oder Stillzeit, nach der sich der natürliche Hormonhaushalt erst wieder einpendeln muss, können die Messergebnisse verfälschen. Auch darf der Hormonspiegel nicht durch Medikamente wie Hormonpräparate oder Antibiotika (Tetracyclin) oder bestimmte Erkrankungen beeinträchtigt sein.

Laut Herstellerangabe ist die Messmethode mittels Persona-Computer nur für Frauen geeignet, deren Zyklus 23 bis 35 Tage lang ist, da anderenfalls keine korrekte Auswertung geliefert wird. Dabei ist der Zeitraum vom ersten Tag einer Regelblutung bis zum ersten Tag der darauf folgenden Regelblutung gemeint.

Persona ist fast sicher - zu 94 Prozent

Die Sicherheit von Verhütungsmethoden wird mithilfe des Pearl-Index ausgedrückt. Dieser besagt bei Persona, dass von hundert Frauen, die die Messmethode mit Persona ein Jahr lang korrekt eingesetzt haben, sechs Frauen schwanger geworden sind. Bei der Pille sind es im Vergleich dazu auf tausend Frauen nur eine bis neun Schwangerschaften.

Optimal für Paare mit Kinderwunsch

Damit ist der Persona-Computer vor allem für Paare geeignet, die sich in einer längeren und stabilen Beziehung befinden und zwar verhüten wollen, aber auch nichts dagegen hätten, doch ein Baby zu bekommen. Insbesondere Paare, die das erste Kind eigentlich noch etwas aufschieben wollen, es aber auch akzeptieren können, wenn es doch früher kommt, sind mit der Persona Computermessmethode bestens beraten. Im Gegensatz zu hormonellen Verhütungsmethoden, wird bei dieser Verhütungsmethode nämlich nicht in den natürlichen Hormonspiegel eingegriffen, was für eine später geplante Schwangerschaft durchaus von Vorteil sein kann. Wer jedoch eine Schwangerschaft auf jeden Fall ausschließen möchte, sollte auf eine andere Verhütungsmethode als Persona setzen.

Jedes hormonelle Verhütungsmittel ist verschreibungspflichtig. Um diese zu erhalten sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt sprechen.

Ob Pille, Persona, oder Vaginalring: Wer nicht ungewollt schwanger werden möchte, sollte das Thema Verhütung ganz oben auf seine Prioritätenliste setzen.

 

Weitere Artikel

article
18854
Natürliche Verhütung mit Persona
Die Alternative für Paare
Wer weder umständlich mit Kondom oder Pessar verhüten möchte, noch die Pille verträgt, hat mit Persona eine gute Ausweichmöglichkeit - unter gewissen...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/natuerliche-verhuetung-mit-persona-die-alternative-fuer-paare
22.07.2013 16:16
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/natuerliche-verhuetung-mit-persona-die-alternative-fuer-paare/357483-1-ger-DE/natuerliche-verhuetung-mit-persona-die-alternative-fuer-paare_contentgrid.gif
Liebe & Lust

Kommentare