Mit Persona oder lieber ohne? – Natürliche Verhütung

Montag, 03.02.2014

Sind Verhütungscomputer wie Persona wirklich sinnvoll für die natürliche Verhütung? Verschiedene Tests kamen zu dem Ergebnis, dass die Zyklus-Tester eher unsicher sind.

Verhütungscomputer wie Persona sollen die fruchtbaren Tage messen können. Verhüten muss dann nur noch, wer an diesen Tagen eine ungewollte Schwangerschaft verhindern will. Alternativ verzichtet man in diesen Tagen auf Sex. Immer mehr Frauen setzen auf diese natürliche Form der Verhütung, seit die Antibabypille und andere hormonelle Verhütungsmethoden vermehrt Negativ-Schlagzeilen machen.

Persona und Co.: Unsichere Verhütungsmethode?

Wie das Schweizer Konsumenteninformationsportal "Ktipp.ch" berichtete, liegt der Pearl-Index bei Verhütungscomputern wie Persona und Co. zwischen 2 und 6. Das bedeutet, dass zwei bis sechs von 100 Frauen, die ein Jahr lang mit der Methode verhüten, trotzdem schwanger werden. Im Vergleich dazu: Der Pearl-Index der Pille liegt zwischen 0,1 und 0,9 – damit wird im Höchstfall eine von 100 Frauen innerhalb eines Jahres trotz Pille schwanger.

Kein Wunder also, dass so viele Frauen aus Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft lieber auf die hormonelle statt auf die natürliche Verhütung mit Persona oder anderen Zyklus-Testern setzen. Allerdings legen verschiedene Untersuchungen nahe, dass eine natürliche Verhütung sogar ganz ohne Computer ein ebenso sicheres Verhütungsmittel darstellen kann wie die Pille.

Natürliche Verhütung – so sicher wie die Pille?

An einer entsprechenden Studie der Universitäts-Frauenklinik in Heidelberg nahmen 900 Frauen teil, die alle natürlich verhüteten. Innerhalb eines Jahres wurden vier dieser Frauen schwanger. Dies entspricht einem Pearl-Index von etwa 0,4. Damit weist die natürliche Verhütung ohne Zyklus-Computer nicht nur eine der Pille vergleichbare Sicherheit auf, sondern ist der Verhütung mit Persona und Co. auch deutlich überlegen. Auch Stiftung Warentest kam in einer früheren Untersuchung zu einem ähnlichen Ergebnis.

Für diese Art der natürlichen Verhütung benötigen Sie lediglich ein Thermometer, einen Stift und ein Zyklusblatt. Jeden Morgen messen Sie Ihre Körpertemperatur und notieren diese. Zusätzlich wird die Konsistenz des Schleims in der Scheide notiert. Daraus lassen sich die fruchtbaren Tage ermitteln. Das Fazit von Petra Frank-Herrmann von der Universitäts-Frauenklinik in Heidelberg: "Verhütungscomputer sind in der Regel immer unsicherer als eine gut durchgeführte natürliche Verhütung ohne diese Geräte."

Jedes hormonelle Verhütungsmittel ist verschreibungspflichtig. Um diese zu erhalten sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt sprechen.

Ob Pille, Persona, oder Vaginalring: Wer nicht ungewollt schwanger werden möchte, sollte das Thema Verhütung ganz oben auf seine Prioritätenliste setzen.

 

Weitere Artikel

article
19664
Mit Persona oder lieber ohne?
Natürliche Verhütung
Sind Verhütungscomputer wie Persona wirklich sinnvoll für die natürliche Verhütung? Verschiedene Tests kamen zu dem Ergebnis, dass die Zyklus-Tester...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/mit-persona-oder-lieber-ohne-natuerliche-verhuetung
03.02.2014 16:35
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/mit-persona-oder-lieber-ohne-natuerliche-verhuetung/379185-1-ger-DE/mit-persona-oder-lieber-ohne-natuerliche-verhuetung_contentgrid.gif
Liebe & Lust

Kommentare