Mit Emoticons zum Orgasmus?

Samstag, 07.02.2015

Frauen mit Orgasmus-Problemen aufgepasst: Eine neue Studie zeigt nun, dass Frauen, die in Ihren E-Mails und SMS-Nachrichten besonders viele Emoticons und Smileys verwenden, eher einen Orgasmus bekommen.

Die amerikanische Flirt-Plattform "Match" habe in einer Studie herausgefunden, dass das SMS-Verhalten von Frauen auf ihren Orgasmus schließen lässt, berichtet das Newsportal shortnews.de.

Orgasmus-Flaute mit Schreibfehlern

Frauen, die sich oft "verschreiben" oder Rechtschreibfehler in ihren SMS verschicken, hätten angeblich eine geringere Chance auf einen Orgasmus als Frauen, bei denen die Schreibfehler seltener vorkämen.

Schneller Orgasmus durch Flirt-Smileys

Frauen, die hingegen besonders viele Emoticons verwenden würden, hätten eine größere Chance auf einen schnellen Orgasmus. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die richtigen Emoticons verwendet würden, so shortnews.de. Zu den "richtigen" Smileys zählten das "Küsschen-Smiley" und das "Zwinker-Smiley". Ein weiteres Muss für den schnellen Orgasmus sei zudem, dass die Smileys nur in Unterhaltungen mit vertrauten Partnern verwendet würden.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

istock-sex-erotik-620-464px

Eine Studie besagt, dass der Gebrauch von Emoticons einen Einfluss auf den Orgasmus der Frau haben kann.

Weitere Artikel

article
40548
Mit Emoticons zum Orgasmus?
Mit Emoticons zum Orgasmus?
Frauen mit Orgasmus-Problemen aufgepasst: Eine neue Studie zeigt nun, dass Frauen, die in Ihren E-Mails und SMS-Nachrichten besonders viele Emoticons...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/mit-emoticons-zum-orgasmus
07.02.2015 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-sex-erotik-620-464px/576770-1-ger-DE/istock-sex-erotik-620-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare