Mein Mann will keinen Sex, warum? – Schlüsselstoff Pheromone

Dienstag, 03.06.2014

Wenn Ihr Mann keinen Sex will und Sie nicht wissen warum, verzweifeln Sie nicht. Vielleicht kommen Ihre sexuellen Botenstoffe, die Pheromone, einfach nicht bei ihm an.

Menschen produzieren Pheromone. Diese simple wie wichtige Erkenntnis brachte eine Studie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking hervor. Die Frage, warum Mann keinen Sex will, könnte somit vielleicht neu beantwortet werden. Vielleicht empfangen Sie Ihre gegenseitigen sexuellen Lockstoffe einfach nicht?

Pheromone aus dem Tierreich bekannt

Wie auf "welt.de" aus der Studie zu lesen ist, bilden Frauen und Männer unterschiedliche Signalstoffe aus. Dass es diese geruchslosen Lockstoffe im Tierreich gibt, ist bekannt, nicht aber, dass auch Menschen sie – je nach Geschlecht und sexueller Orientierung – produzieren. Mittels der chemischen Signalstoffe werden zwischen Artgenossen Informationen übermittelt, zum Beispiel darüber, ob ein Mann gerade Lust hat oder ob ein Mann keinen Sex will, warum auch immer.

 

Dem Team aus Psychologen und Hirnforschern ist es nun erstmals gelungen, derartige Substanzen beim Menschen nachzuweisen. "Androstadienon findet sich in Samenflüssigkeit und in den Achselhöhlen von Männern, Estratetraenol wurde erstmals im Urin von Frauen nachgewiesen", heißt es auf "welt.de". Untersucht wurden 48 Frauen und Männern, von denen jeweils die Hälfte hetero- und die Hälfte homosexuell war. Sie sollten den Gang von Menschen beurteilen und sagen, ob sie diesen eher als weiblich oder männlich einstufen würden. Dreimal mussten die Studienteilnehmer das tun und jedes Mal waren sei einem anderen Pheromon ausgesetzt: Androstadienon, Estratetraenol oder einer Kontrollsubstanz.

Mann will keinen Sex, warum?

"Unter dem Einfluss des weiblichen Stoffs Estratetraenol neigten heterosexuelle Männer dazu, im Gang der Figuren eher eine Frau zu sehen. Bei heterosexuellen Frauen hatte der Stoff keinen Effekt", heißt es zum Ergebnis der Studie. Heterosexuelle Frauen reagierten eher auf Androstadienon – das männliche Pheromon – und homosexuelle Teilnehmer überwiegend auf den Stoff des eigenen Geschlechts. Die sexuelle Wahrnehmung der Menschen werde durch die unbewusste Wahrnehmung entsprechender Lockstoffe beeinflusst.

Eine genaue Erklärung, warum ein Mann keinen Sex will, liefert die Studie nicht, aber sie gibt wichtige Hinweise, wie der Körper Lust auf Sex vermittelt, ohne dass wir davon etwas mitbekommen. Leider werden wir die Pheromone nie wirklich beeinflussen können.

Erotikfilme, Sexspielzeug und Co. können viel dazu beitragen, das gemeinsame Liebesleben anzukurbeln.

Was im Schlafzimmer passiert, bleibt auch dort! Seien Sie experimentierfreudig und beleben Sie Ihr Sexleben.

 

Weitere Artikel

article
37967
Mein Mann will keinen Sex, warum?
Schlüsselstoff Pheromone
Wenn Ihr Mann keinen Sex will und Sie nicht wissen warum, verzweifeln Sie nicht. Vielleicht kommen Ihre sexuellen Botenstoffe, die Pheromone, einfach...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/mein-mann-will-keinen-sex-warum-schluesselstoff-pheromone
03.06.2014 17:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/liebe-lust/articles/mein-mann-will-keinen-sex-warum-schluesselstoff-pheromone/557924-1-ger-DE/mein-mann-will-keinen-sex-warum-schluesselstoff-pheromone_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare