Keine Kondome für Schulschwänzer?

Donnerstag, 11.09.2014 Felicia Huber

Sitzenbleiben, Schwänzen und schlechte Noten, all das hat anscheinend Einfluss auf die Nutzung von Kondomen bei Teenagern. Zumindest wird das in einer neuen Studie der Universität von Indiana behauptet.

Für die Studie hätten 387 heranwachsende Mädchen über zehn Jahre lang täglich Auskunft über ihre schulischen sowie sexuellen Erlebnisse gegeben, berichtet die Gesundheitsseite medicalexpress.com. Herausgekommen seien um die 80.000 Tagebucheinträge, die die Forscher durchforstet hätten. Das Ergebnis: Schulisches Verhalten stünde in Relation zu Sexualität und Verhütungsmaßnahmen. So sei die Nutzung von einem Kondom an Tagen, an denen Mädchen geschwänzt hätten, seltener als an Tagen, an denen sie den Unterricht besucht hätten.

Kondom-Nutzung vs. Schwänzen

„Diese Studie zeigt, dass die Berichte der Mädchen über Schul-Schwänzen und schlechte Noten signifikante Zusammenhänge mit vaginalem Sex, seltener Nutzung eines Kondoms und unterschiedlichen sexuellen Emotionen an ein und demselben Tag aufweisen“, berichtet Devon J. Hensel, Ph. D. an der Universität Indiana gegenüber medicalexpress.com. Romantische Beziehungen würden im Fokus der Jugendlichen stehen und die Schule sei ein Ort, an dem junge Frauen potenzielle Partner kennenlernen und mit ihnen interagieren würden.

Tatsächlich zeige die Studie, dass Mädchen, wenn sie die Schule schwänzten, an diesen Tagen häufiger vaginalen Sex gehabt hätten als an Tagen, an denen sie der Schule nicht fern blieben. Außerdem hätten an diesen Tagen nur 13,8 Prozent ein Kondom beim Sex benutzt. An Tagen, an denen sie den Unterricht besucht hatten, habe eine Kondom-Nutzung von 33,1 Prozent festgestellt werden können.

Ist schulisches Verhalten ein Hinweis auf Verhütungsmaßnahmen?

Ferner berichtet Dr. Hensel, dass vor allem bei Mädchen, für die eine Beziehung vor der schulischen Leistung stehe, ein nachlässigeres Verhalten auftauche. Hier steige zum Beispiel die Wahrscheinlichkeit, dass ungeschützter Sex stattfinde, wenn sie durch eine Prüfung gefallen seien, sich aber von ihrem Partner unterstützt gefühlt hätten. Umgekehrt, wenn der Partner seine Freundin dazu bringe, die Schule zu schwänzen, könne derselbe Druck, den er ausübt, Einfluss darauf haben, ob sie auf ein Kondom besteht oder nicht.

iStock_Kondome_610x464

Eine Studie zeigt, dass schulisches Verhalten und die nutzung von Kondomen zusammenhängen.

Weitere Artikel

article
39345
Keine Kondome für Schulschwänzer?
Keine Kondome für Schulschwänzer?
Sitzenbleiben, Schwänzen und schlechte Noten, all das hat anscheinend Einfluss auf die Nutzung von Kondomen bei Teenagern. Zumindest wird das in eine...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/keine-kondome-fuer-schulschwaenzer
11.09.2014 20:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_kondome_610x464/576632-1-ger-DE/istock_kondome_610x464_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare