Risiken Analsex: Kann diese Sexpraktik schaden?

Dienstag, 06.05.2014

Viele Frauen haben vor allem vor den Schmerzen Angst, die sie gedanklich mit Analsex verbinden. Ist Analverkehr mit Risiken verbunden?

Wenn Frauen Analsex ablehnen, dann ist meist die Sorge vorherrschend, dass der Sex durchs Hintertürchen schmerzhaft und unhygienisch sein könnte. Tatsächlich gibt es einige Risiken beim Analsex, die Sie wissen sollten.

Verletzungs-Risiken beim Analsex

Weil die Schleimhaut des Enddarms besonders empfindlich ist und der Anus nicht so dehnbar ist wie die Vagina, kann es leicht zu Verletzungen kommen, die auch mit Schmerzen einhergehen können. Gelangen Keime aus dem Darm in derart entstandene Wunden, können außerdem Entzündungen auftreten. Allerdings lässt sich solchen Verletzungen leicht vorbeugen, indem Sie ein geeignetes Gleitmittel verwenden und Ihr Liebster seinen Penis ganz behutsam einführt. Auch empfinden viele Frauen den Analsex als angenehmer, wenn der Anus zuvor mithilfe eines Fingers oder spezieller Sextoys, sogenannter Butt-Plugs, vorgedehnt wird.

Weiterhin bestehen weitere Risiken sich beim Analsex zu verletzen, wenn der Penis sehr tief in den Darm eindringt. Es empfiehlt sich deshalb grundsätzlich, erst einmal vorsichtig zu starten und den Penis erst nach und nach tiefer einzuführen. Wenn Sie Schmerzen verspüren, sollten Sie diese keinesfalls einfach übergehen.

Die Darmbakterien sind üblicherweise nicht problematisch, wenn Sie ein paar Hygieneregeln einhalten. Dazu gehört beispielsweise, dass der Penis nicht aus dem Anus gezogen und anschließend in die Vagina eingeführt werden sollte. Denn wenn Bakterien aus dem Analbereich in die Vagina gelangen, können die Keime dort Infektionen verursachen. Deshalb sollte das Kondom (um eventuelle Risiken zu mindern) zwischen Analsex und vaginalem Sex gewechselt oder der Penis gründlich gereinigt werden.

Geschlechtskrankheiten als Risiken beim Analsex

Wie beim Vaginalverkehr bestehen auch beim Analsex die Risiken, sich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anzustecken. Kondome bieten aber einen sehr guten Schutz vor Geschlechtskrankheiten. Aber Vorsicht: Wenn Sie außerdem ein Gleitmittel verwenden, achten Sie unbedingt darauf, dass es für die Verwendung mit Kondomen geeignet ist. Denn herkömmliche Latexkondome dürfen nicht mit einem Gleitmittel kombiniert werden, das Silikone enthält. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich das Kondom auflöst oder reißt.

Hier geht’s zum Google+ Profil von Liebe & Lust Google+

Erfüllender Sex spielt in fast jeder Beziehung eine große Rolle: Abenteuerliche Sexstellungen können das gemeinsame Vergnügen beflügeln.

Ob erotische Massagen, neue Sexstellungen oder einfach nur der Quickie zwischendurch - der Fantasie sind beim prickelnden Liebesspiel keine Grenzen gesetzt.

Weitere Artikel

article
37795
Risiken Analsex: Kann diese Sexpraktik schaden?
Risiken Analsex: Kann diese Sexpraktik schaden?
Viele Frauen haben vor allem vor den Schmerzen Angst, die sie gedanklich mit Analsex verbinden. Ist Analverkehr mit Risiken verbunden?
http://www.fem.com/liebe-lust/news/kann-analverkehr-schaden-risiken-der-sexpraktik
06.05.2014 16:42
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/kann-analverkehr-schaden-risiken-der-sexpraktik/552936-1-ger-DE/kann-analverkehr-schaden-risiken-der-sexpraktik_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare