iPhone-Vibrator BlueMotion – Erotik auf der CES 2014

Freitag, 24.01.2014

Auf der Technologie-Messe CES 2014 kommt die Lust nicht zu kurz: Mit dem BlueMotion wurde in Las Vegas ein Vibrator vorgestellt, der sich via Bluetooth über das iPhone steuern lässt.

Wissen Sie, was Ihre Mitmenschen in der Bahn auf dem täglichen Weg zur Arbeit machen, wenn diese mit dem iPhone rumspielen? Dank des Vibrators BlueMotion vom Hersteller OhMiBod wird Ihre Fantasie um eine lustvolle Facette bereichert. Denn bald könnte es sein, dass die Menschen um Sie herum einen Vibrator mit dem Smartphone bedienen – überall, zu jeder Zeit und vor allem: total unauffällig.

CES 2014: Wenn Töne zur Lust werden

Auf der CES 2014 in Las Vegas erblickte der Vibrator BlueMotion das Licht der Welt – und wird dieses vielleicht sobald nicht mehr wiedersehen, wenn die Käuferinnen das praktische Erotik-Gimmick erst einmal in ihrem Slip untergebracht haben. Der Lustspender mit Bluetooth-Schnittstelle hat die Form einer Slipeinlage und lässt sich damit unauffällig im Alltag tragen.

Im Grunde ist der Vibrator nichts anderes als ein Bluetooth-Lautsprecher, den Sie über eine App mit dem iPhone oder Android-Smartphone verbinden. Sounds, Rhythmen oder auch die eigene Stimme bringen den BlueMotion zum Vibrieren und sorgen für den diskreten Lustfaktor für unterwegs. Die Möglichkeiten der App sind vielfältig. So können Sie auch den Beschleunigungssensor, die Lautstärkeregelung oder andere Funktionen nutzen, um den Vibrator in Schwingung und Sie in Erregung versetzen.

Vibrator sagt "Ich liebe dich!"

RTEmagicC_dildo-frau-spitze-finger-istock-TB.jpg.jpg

Besonders lustvoll ist für viele sicherlich die Sprachfunktion der erotischen CES-Neuheit. So lässt sich beispielweise die Stimme des Partners für maximal eine Minute aufzeichnen und dann via Bluetooth an den Vibrator schicken – nur selten hat Sie vielleicht sein "Ich liebe dich!" so in Wallung gebracht. Sie könnten Ihrem Partner auch ein wenig Dirty Talk entlocken und diesen vom BlueMotion-Vibrator in "Good Vibrations" übersetzen lassen.

Und wer den absoluten Kick sucht, erlaubt einfach seinem Partner, sich über sein Smartphone mit Ihrem Vibrator zu verbinden. Überlassen Sie ihm die Kontrolle, damit er Sie beim gemeinsamen Stadtbummel oder beim Familienbesuch mit dem Sextoy lustvoll überraschen kann. Auch hier kann die Aufnahmefunktion helfen und das nicht enden wollende Gemäkel von Schwiegermama in Wohlgefallen auflösen – aber lassen Sie sich bloß nichts anmerken.

Erotische Leidenschaften der Frau können oft auch mit Hilfe von Sexspielzeug hervorgerufen werden.

Das richtige Gleitmittel kann den Einsatz von Sextoys wesentlich erleichtern.

 

Weitere Artikel

article
19589
iPhone-Vibrator BlueMotion
Erotik auf der CES 2014
Auf der Technologie-Messe CES 2014 kommt die Lust nicht zu kurz: Mit dem BlueMotion wurde in Las Vegas ein Vibrator vorgestellt, der sich via Bluetoo...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/iphone-vibrator-bluemotion-erotik-auf-der-ces-2014
24.01.2014 11:51
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/iphone-vibrator-bluemotion-erotik-auf-der-ces-2014/377160-1-ger-DE/iphone-vibrator-bluemotion-erotik-auf-der-ces-2014_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare